-

Norman Gräter "Was Sie von Undercover Billionaire lernen können"

Norman Gräter "Was Sie von Undercover Billionaire lernen können" / Foto: Joachim Schmitt

Regt Sie das nicht auch auf? Sie lesen so viele Bücher, hören dauernd Podcasts und besuchen zig Seminare zum Thema Wachstum, Coaching und Persönlichkeitsentwicklung - ob für Ihr Business oder für Ihr Privatleben. Und irgendwie klappt das dann im realen Leben nicht so, wie es Ihnen versprochen wurde. Zumindest erging das mir eine ganze Zeit so. Und die Frage, die dann kam, war „Was mache ich falsch?“ Die gute Nachricht ist; Sie machen alles richtig. Und Sie schauen aktuell nur auf der Oberfläche nach einer Lösung. Haben Sie „Undercover Billionaire“ auf DMAX geschaut? Dort hat Monique, eine Milliardärin mit nur 100 Dollar, einem falschen Namen, einem Handy und einem Auto in nur 90 Tagen eine Firma mit einer Bewertung von 1 Mio Dollar aufbauen müssen. Sie hat eine Firma names Rooted gegründet. Rooted stellt gepresste Säfte auf Ingwerbasis her. Viel wichtiger ist jedoch ihr Firmenlogo. Ein Baum mit tiefen Wurzeln – daher auch der Firmenname Rooted (Root = Wurzel) – sprich, verwurzelt.

Genau da liegt der Hinweis, warum Sie noch nicht da sind, wo Sie gerne wären. In Ihren Wurzeln.

Bei Firmenevents erkläre ich das als Redner in meinem Motivationsvortrag immer so: Es gibt einen Gedanken hinter Ihrem Gedanken. Und somit auch eine Emotion hinter Ihrer Emotion. Schauen Sie; nehmen wir an, dass Sie gerne (wieder) eine glücklichere Beziehung möchten. Das ist Ihr Gedanke und Ihr Wunsch. Und das fühlt sich super an. Richtig? Schauen wir tiefer auf die Wurzel. Denn es gibt einen Gedanken hinter diesem Gedanken Ihres Wunsches. Nehmen wir an, dass der Gedanke dahinter ist, dass Sie es so satt haben, am Wochenende alleine zuhause zu sitzen. Wie ist das Gefühl zu diesem Gedanken? Richtig. Weniger gut, denn der Gedanke ist voller Mangel. „Ich habe es noch nicht und ich will es so sehr.“ Damit strahlen Sie unbewusst dauerhaft Mangel aus. Und wo Mangel raus kommt, kann nur Mangel zurückkommen. Gleiches ist in Ihrem Business, bei jedem Kundengespräch und bei allen, was Sie tun. Wenn Sie es brauchen, stoßen Sie es eher ab, als das Sie es anziehen. 

Daher bekommen Sie nicht, was Sie möchten (der erste Gedanke aus dem bewussten Verstand), sondern dass, was Sie sind (der zweite Gedanke, der aus Ihrem Unterbewusstsein kommt). Was können Sie ab heute anders machen? Hinterfragen Sie bei jedem Wunsch, was der Gedanke, der Antrieb, die Ursache für diesen Wunsch ist. Ist dieser „hin zu etwas“ (ich möchte gemeinsam noch glücklicher sein), dann ist alles super. Ist dieser jedoch „weg von“ (ich will endlich nicht mehr alleine sein), dann ändern Sie Ihre Sichtweise und finden etwas Gutes an Ihrer aktuellen Situation. Ansonsten bekommen Sie weiterhin mehr von dem, was Sie vermeiden möchten. Wenn Sie hierbei Unterstützung brauchen oder Ihre Mitarbeiter durch einen Motivationsvortrag begeistern möchten, melden Sie sich gerne hier bei mir unter an:   Be Yourself Academy: