Bericht:

Norman Gräter: So überlebt Ihre Vision im Unternehmen!

Führungskräftetrainer und Erfolgsautor Norman Gräter. Foto: Be Yourself Academy GmbH
Journal - Norman Gräter: -

Bei sich selbst zu sein, ist für visionäre Menschen das A und O. Dauernde Ablenkung bringt sie nirgends hin. Sie müssen bei sich selbst sein und brauchen die kreative Freiheit, um sich Ihrer Weitsicht und der Vision hinter dem Unternehmen hinzugeben. Meist sind diese Visionäre auch sehr introvertiert, so dass sie nicht jeden Tag vor Freude auf dem Tisch tanzen und im Unternehmen Ihre Vision verkünden. Nur bedenken Sie bitte eines; sobald die Vision das Haus verlassen hat, hat die Vision das Haus verlassen.

WOZU brauchen Sie eine Vision?

In der Regel sind Sie als Unternehmer die leuchtende Fackel, wenn es um Ihre große Vision geht. Sie ist in Ihrem Kopf und Herzen entstanden und Sie haben alles dafür getan, andere Menschen von dieser Idee und Ihrem großen WOZU anzustecken und mitzunehmen. Sie werden nur ganz schwer Menschen finden, die Ihr WOZU teilen. Steve Jobs hat dies unterschätzt und wurde von John Scully aus seiner eigenen Firma geworfen. Jobs hatte Scully mit einem sehr manipulativen Satz von einem Softgetränke Hersteller weggelockt. Denn dieser wollte dort nicht weg. Dann sagte Jobs den oft zitierten Satz: „Möchtest du den Rest deines Lebens Zuckerwasser verkaufen oder eine Delle ins Universum schlagen?“ Damit hat er Scully abgeworben. Er war der Zahlenmensch bei Apple und kam nicht aufgrund der großen Vision hinter der „Delle ins Universum schlagen“. Ebenso verhält es sich in vielen anderen Firmen. Sie können das WIE oder das WAS einer Firma jederzeit kopieren, jedoch niemals das WOZU. Daher bringt es auch nichts, wenn Sie Ihren Mitarbeitern analog google pro Woche einige Stunden schenken, um an Projekten fern ab des Tagesgeschäfts zu arbeiten. Oder wenn Sie Tischkicker und Spielplätze in den Pausenräumen einbauen. Wenn Ihr WOZU dahinter nicht passt, werden all diese Kopien von visionären Unternehmen maximal floppen.

Aus den Augen, aus dem Sinn

Zurück zum ersten Teil des Artikels. Sobald die Vision das Haus verlassen hat, hat die Vision das Haus verlassen. Diesen schönen Satz habe ich von Donald Miller, einem amerikanischen Unternehmer und Besteller Autor. Sobald Sie sich für einige Tage oder Wochen aus Ihrem Kerngeschäft ziehen, werden Sie feststellen, wie Ihre Vision langsam und sicher nicht mehr zu 100% gelebt wird. Es werden Prozesse angepasst oder neue Ideen eingebracht, die nicht voll und ganz die Vision unterstützen. Was ist die Lösung? Machen Sie regelmäßige Meetings mit Ihren Top Führungskräften genau zu diesem Thema. Am besten wöchentlich. Diese müssen Ihre Vision verstehen, unterstützen und in deren Abteilungen tragen. Da es jedoch immer noch Ihre Vision ist, müssen Sie die Kollegen immer wieder darauf hinweisen.

Tägliche Arbeit an den Werten

Horst Schultze, der Gründer der Ritz Carlton Hotelkette, hat bereits vor Jahren angeordnet, dass vor jedem Schichtbeginn, egal in welcher Abteilung des Hotels, einer der 12 Werte des Unternehmens vorgestellt und mit Beispielen aus dem Hotel Alltag unterlegt wird. So bekommen die Mitarbeiter 365 Tage alle Werte der Firma in Rotation. Sprich, wenn die Werte einmal durch sind, wird wieder von vorne angefangen. Somit wird sichergestellt, dass auch jeder Mitarbeiter voll und ganz hinter den Werten stehen kann, indem er sie erst einmal versteht und immer wieder präsentiert bekommt. Genau das wollen Sie auch mit Ihren Führungskräften und die wiederum mit ihren Mitarbeitern tun. Sie müssen den Menschen helfen, Ihr großes Bild in Bezug auf deren Arbeitsalltag zu verstehen.

Fazit

Keiner kann Ihre Vision besser verkaufen, als Sie selbst. Nutzen Sie das und stecken mit Ihrem Feuer die für Sie wichtigen Multiplikatoren an. Das nicht einmal im Jahr auf der Weihnachtsfeier, sondern wöchentlich oder sogar täglich. Richten Sie den Fokus immer wieder auf Ihre Vision aus. Ansonsten ist die Vision schneller durch die Türe, als Ihnen lieb ist. Wenn Sie Unterstützung dabei brauchen, Ihre Vision dauerhaft im Unternehmen zu implementieren, melden Sie sich gerne bei mir unter booking@norman-graeter.com und erhalten 1. Wege, wie Sie Ihre Vision in die Herzen der Mitarbeiter bringen 2. Möglichkeiten, wie die Mitarbeiter wiederum diese Vision nach draussen zu Ihren Kunden tragen und 3. Wie Sie sich damit im Markt eine grandiose Position erschaffen, die von Umsatzwachstum und Gewinnmaximierung bestimmt ist.

Veranstaltung mit Norman Gräter in der Porsche Arena:

Am 24.03.2020 können Sie live in der Porsche Arena mit dabei sein. Klicke hier zu den Informationen. Freuen Sie sich auf  Keynotespeaker und Präsentationsmentor Norman Gräter. Weitere interesannte Artikel von Noman Gräter finden Sie übrigens im Journal Norman Gräter im Berliner-Sonntagsblatt.de. Norman Gräter ist Redner für Motivation und Persönlichkeitsentwicklung im Zeitalter der Digitalisierung. Sein kurzweiliger und unterhaltsamer Stil hat dem 5 Sterne Redner und Führungskräftetrainer den doppelten Europameister im öffentlichen Reden, sowie den Titel „Trainer des Jahres 2017“ von der Europäischen Trainerallianz eingebracht. Foto und Bericht von: Be Yourself Academy GmbH.

Video von: Deutschlands Führungskräftetrainer und Erfolgsbuchautor. Be Yourself Academy GmbH
Video von: Deutschlands Führungskräftetrainer und Erfolgsbuchautor. Be Yourself Academy GmbH
Video von: Deutschlands Führungskräftetrainer und Erfolgsbuchautor. Be Yourself Academy GmbH
Zurück zur Liste
Ihre Meinung und Bewertung zu diesem Artikel ist uns wichtig
Geben Sie hier Ihre sachliche Meinung mit Sternenbewertung für diese Meldung ab! Beleidigungen jeglicher Art gegen Personen, Organisationen, Unternehmen, Produkte, Parteien usw. werden nicht veröffentlicht.
Ihr Name*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Geben Sie hier bitte Ihre Bewertung ab. (Wir prüfen vor VÖ auf Beleidigungen)*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung

Ich bin kein Roboter*