Bericht:

Norman Gräter: Sind gläubige Menschen erfolgreicher?

Norman Gräter und Schauspieler Tom Wilson verstehen sich gut. Foto: Be Yourself Academy GmbH
Journal - Norman Gräter: -

„Was auch immer du tust, arbeite hart“ Tom Wilson! In meinem Gespräch mit Schauspieler Tom Wilson (u.a. Zurück in die Zukunft) teilte er diese Weisheit mit mir. Tom Wilson ist ein sehr gläubiger Mensch. Seine blauen Augen strahlen, während er mir auf dem Weg zu einem Termin sein Geheimnis zum Thema Erfolg erzählt. Denn er fügte seiner oben genannten Aussage noch etwas an. „Was auch immer du tust, derjenige, der hart arbeitet, wird gewinnen. Wer faul ist, wird verlieren. Neben der harten Arbeit glaube ich an den lieben Gott, der alles lenkt. Wer weiss, wo ich morgen und übermorgen bin. Es liegt nicht an mir, das zu wissen. Mein Job ist es, etwas zu tun, anstatt faul auf der Couch zu liegen.“

Der Glaube

Vor vielen Jahren waren die meisten Menschen noch gläubiger. Heute höre ich immer wieder, dass viele Menschen an nichts mehr glauben und aus der Kirche ausgetreten sind. Heisst den gläubig zu sein, automatisch einer gewissen Glaubensrichtung in Sachen Religion anzugehören? Oder könnte „gläubig“ auch ganz einfach heissen, dass ich an etwas glaube? Ob dieses „etwas“ nun Gott, Buddha, Allah, höheres Selbst oder Universum genannt wird. Der Glaube an etwas gibt den Menschen, die ihn haben, eine gewisse Sicherheit, dass sie nicht alleine sind.

Der Glaube an sich selbst

An was Sie auf jeden Fall glauben sollten, ist an sich selbst. Denn wie Tom Wilson richtig sagt, müssen Sie an sich arbeiten. Nicht nur einmal die Woche, sondern jeden Tag. Ob dies „hart“ sein muss, ist immer die Frage. Ich würde sagen, „smart“ wäre besser. Arbeiten Sie etwas, was Ihnen Freude bereitet. Dann fühlt es sich zumindest leichter an. Denn Ihr Glaube wird entscheiden, ob Sie Ihr Ziel erreichen oder nicht. „Das schaffe ich ja nie.“ Vielleicht kennen Sie diesen Satz aus Ihrem eigenen Mund. Wenn das in der Vergangenheit Ihre Einstellung war, haben Sie damals Ihr Ziel erreicht? Wahrscheinlich eher nicht und wenn dann nur durch die Unterstützung anderer Menschen, die Sie angefeuert haben. Schon komisch, dass andere Menschen oft an uns glauben und wir selbst nicht.

Ihre Autopiloten

All das hängt mit Ihrer Vergangenheit zusammen. Vielleicht waren es Ihre Eltern, andere Kinder, die Lehrer oder Menschen in Ihrem Umfeld, die Ihnen damals aus irgendwelchen Gründen einfach nicht genug zugetraut haben. Diese dauernde Wiederholung hat bei Ihnen einen Autopiloten angelegt und abgespeichert. Immer wenn Sie auch heute noch in dieselbe Situation kommen, zündet der Autopilot, der von innen heraus sagt „das schaffst du doch eh nicht“. Somit hören wir auf, bevor wir angefangen haben. Aus diesem Grund ist der Glaube an sich selbst umso wichtiger. Fangen Sie an, an sich selbst und Ihre Ziele und Träume zu glauben. Denn wenn Sie es nicht tun, warum sollte jemand anderes an Sie glauben?

Fazit

Fangen Sie an, Ihre kleinen Erfolge zu feiern. Freuen Sie sich über einen Termin, zu dem Sie pünktlich gekommen sind. Freuen Sie sich über ein tolles Abendessen, welches Sie für Ihre Freunde gekocht haben. Freuen Sie sich über jeden Morgen, wenn Sie gesund und munter aufstehen können. Ihr Fokus darf Schritt für Schritt auf Ihre Erfolge gelenkt werden. Denn je öfter Sie auf Ihre Erfolge schauen, desto mehr schieben Sie den alten, negativen „das schaffst du nicht“ Autopiloten in Ihrem Speicher von hinten. Dadurch bauen Sie Schritt für Schritt den Glauben an sich selbst aus. Steter Tropfen höhlt den Stein.

„Vielen Menschen fehlt der Glaube an eine bessere Zukunft. Ich zeige in meinem 6-jährigen Eigenexperiment, wie jeder Mensch mit einer einfachen Strategie das Leben seiner Träume bekommt!“ Norman Gräter!

Norman Gräter ist Redner für Motivation und Persönlichkeitsentwicklung im Zeitalter der Digitalisierung. Sein kurzweiliger und unterhaltsamer Stil hat dem 5 Sterne Redner und Führungskräftetrainer den doppelten Europameister im öffentlichen Reden, sowie den Titel „Trainer des Jahres 2017“ von der Europäischen Trainerallianz eingebracht. Zudem arbeitet, trifft und spricht er regelmäßig mit Ikonen wie Arnold Schwarzenegger, Sylvester Stallone, Judith Williams oder Michelle Obama und befragt sie nach ihrem persönlichen Erfolgsgeheimnis.

Diese teilt der für 365 Tage auf dem Weg in die Porsche Arena. Denn vielen Menschen fehlt der Glaube an eine bessere Zukunft. Norman Gräter zeigt in seinem 6-jährigen Eigenexperiment, wie jeder Mensch mit einer einfachen Strategie das Leben seiner Träume bekommt. Sei am 24.03.2020 Live mit dabei! Karten für den 24.03.2020 gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter folgendem Link:  klicke hier:  Weitere Informationen unter www.norman-graeter.com Weitere interesannte Artikel von Noman Gräter finden Sie im Journal - Norman Gräter im Berliner-Sonntagsblatt.de.  

 Foto und Bericht von Von: Be Yourself Academy GmbH

Zurück zur Liste
Ihre Meinung und Bewertung zu diesem Artikel ist uns wichtig
Geben Sie hier Ihre sachliche Meinung mit Sternenbewertung für diese Meldung ab! Beleidigungen jeglicher Art gegen Personen, Organisationen, Unternehmen, Produkte, Parteien usw. werden nicht veröffentlicht.
Ihr Name*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Geben Sie hier bitte Ihre Bewertung ab. (Wir prüfen vor VÖ auf Beleidigungen)*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung

Ich bin kein Roboter*