-

Norman Gräter: Servant Leadership - Die vielen Vorteile der dienenden Führung

Norman Gräter: Servant Leadership - Die vielen Vorteile der dienenden Führung / Foto: Pixabay

In den letzten Jahren hat das Konzept der dienenden Führung (Servant Leadership) stark an Zugkraft gewonnen. Immer mehr Unternehmen setzen auf diesen Managementansatz und es ist leicht zu erkennen, warum. Dienende Führungskräfte stellen die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter/innen über ihre eigenen und ernten dafür eine Reihe von Vorteilen. Von einer höheren Mitarbeiterzufriedenheit bis hin zu einer besseren Mitarbeiterbindung gibt es viele Gründe, warum es sich lohnt, dienende Führung für dein Unternehmen in Betracht zu ziehen. Werfen wir einen genaueren Blick auf einige der wichtigsten Vorteile dieses Führungsstils.

Höhere Mitarbeiterbindung und -zufriedenheit
Einer der wichtigsten Vorteile der dienenden Führung ist, dass sie zu mehr Engagement und Zufriedenheit bei den Beschäftigten führt. Wenn die Beschäftigten das Gefühl haben, dass ihre Stimme gehört wird und ihre Bedürfnisse berücksichtigt werden, sind sie eher bereit, sich für ihre Arbeit zu engagieren. Das wiederum führt zu besseren Leistungen und höherer Produktivität. Außerdem ist es unwahrscheinlicher, dass Mitarbeiter/innen, die mit ihrer Arbeit zufrieden sind, sich nach anderen Möglichkeiten umsehen, was wiederum zu einer geringeren Fluktuation führt. All dies führt zu einem gesünderen Endergebnis für dein Unternehmen.

Verbesserte Kommunikation
Ein weiterer Vorteil der dienenden Führung ist, dass sie die Kommunikation zwischen Führungskräften und Beschäftigten verbessert. Wenn Führungskräfte sich die Zeit nehmen, ihren Beschäftigten zuzuhören und ihnen wirklich zuzuhören, öffnet das die Kommunikationswege und ermöglicht einen Informationsfluss in beide Richtungen. Dadurch fühlen sich die Beschäftigten wertgeschätzt und sind eher bereit, ihre Ideen offen mitzuteilen. Diese verbesserte Kommunikation kann dazu führen, dass neue Lösungen schneller und effektiver gefunden werden, was immer gut fürs Geschäft ist.

Eine motiviertere Belegschaft
Schließlich neigen dienende Führungskräfte dazu, motiviertere Mitarbeiter/innen zu haben. Das liegt daran, dass dienende Führungskräfte ein Umfeld schaffen, in dem die Menschen das Gefühl haben, dass sie etwas bewirken können. Wenn Menschen das Gefühl haben, dass ihre Arbeit wichtig ist und dass sie als Mitglied des Teams geschätzt werden, sind sie eher bereit, 110% zu geben. In der heutigen wettbewerbsintensiven Geschäftswelt kann eine motivierte Belegschaft dir einen großen Vorteil gegenüber deinen Konkurrenten verschaffen.

Was Sie jetzt tun können
Es besteht kein Zweifel: Dienende Führung bringt eine ganze Reihe von Vorteilen mit sich. Von einer höheren Mitarbeiterzufriedenheit bis hin zu einer verbesserten Kommunikation - Unternehmen, die diesen Führungsstil anwenden, ernten oft die Früchte ihrer Arbeit. Wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, Ihr Unternehmen auf die nächste Stufe zu heben, ist dienende Führung vielleicht genau das Richtige für Sie. Denn den Menschen in den Mittelpunkt der Unternehmensausrichtung zu stellen, ist der sinnvollste Weg, auch in vielen Jahren noch erfolgreich am Markt zu agieren.

Über den Autor
Es wird Zeit für einen Perspektivwechsel! Norman Gräter von der Be Yourself Academy GmbH ist Spezialist für Begeisterung und unterstützt mit seinen inspirierenden Vorträgen Mitarbeiter, Führungskräfte und Unternehmen auf dem Weg zu mehr Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden. Der ultimativer Schlüssel des Motivationsredners ist dafür die eigene Begeisterung. Denn nur wer begeistert oder gar fasziniert von seiner Arbeit ist, kann in der Firma und somit bei den Kunden das Beste geben.

Seine blaue Brille symbolisiert genau das: Eine Veränderung der inneren Blickrichtung. Denn Erfolg braucht genau diese Grundlage, einen positiven Blick, ein positives Mindset und eine gute mentale Gesundheit.

Weitere Informationen erhalten Sie unter norman-graeter.com