-

Norman Gräter: Ist Talent entscheidend für den Erfolg?

Deutschlands Keynotespeaker und Erfolgsbuch Autor. Foto: Be Yourself Academy GmbH
Journal - Norman Gräter: -

„Mache etwas, wo du dein Talent einsetzen kannst“ Iain Glen. Stärke deine Stärken und vernachlässige deine Schwächen. Ich bin ein großer Verfechter dieser Theorie. Der Grund ist einfach: Wenn jeder seinen Stärken nachgeht, gibt es genug Menschen, deren Stärke meine Schwäche ist. Bevor ich mich nun abmühe, etwas zu machen, was mir wenig Freude bereitet, überlasse ich dies doch besser den Menschen, die großen Spaß daran haben. Iain Glen sagte mir in unserem Gespräch, dass Talent ein guter Start ist. „Wenn du gute Arbeit machst, bekommst du einen kleinen Job. Wenn du diesen gut machst, bekommst du einen größeren Job. Und so geht es weiter. Das ist die Voraussetzung für Erfolg. Wichtig ist, dass jeder gerne wieder mit dir für den nächsten Job arbeiten möchte.“

Ist Talent entscheidend?

Talent ist am Ende des Tages weit weniger entscheidend, als viele denken. Talent gibt Ihnen einen guten Start. In der Regel hat eine talentierte Person einen Vorsprung von ca. 6 Monaten gegenüber einer „normalen“ Person. Wenn sich die talentierte Person auf dem Talent ausruht, wird jeder andere durch Fleiß und Ausdauer nach einem halben Jahr am Talentierten vorbeiziehen. Aktives Lernen und Ausdauer sind nötig, um zu den besten 3% der Welt zu gehören. Autor Daniel Coyle schreibt dies in einem seiner Bücher und führt an, dass man 10 Jahre und 1.000 Stunden pro Jahr benötigt, um diesen Weltklasse Status zu erreichen. Somit ist Talent zwar ein toller Start und bringt nur etwas, wenn auch diese Person weiter an sich arbeitet.

Lernen wie Kinder

Schauen Sie sich ein kleines Kind an. Es fällt sicherlich tausende Male hin, bevor es laufen kann. Eine wahre Kämpfernatur. Aus welchem Grund verändern und verlieren wir diese Einstellung über die Jahre? Könnte es sein, dass es an der Motivation liegt, die wir bekommen haben? Dem kleinen Kind sprechen die Eltern immer gut zu. „Wow, toll.“ „Komm, du schaffst das“. „Super machst du das.“ Diese Sätze hört das kleine Kind immer und immer wieder. Es würde kein Elternteil auf die Idee kommen, dem Kind nach dem dritten Mal hinfallen zu sagen „Bleib einfach sitzen. Das wird nie was“. Was passiert in den Jahren danach?

Von Lob zu Hartz 4

Gestern war ich auf einem Vortrag und mein Rednerkollege erzählte von seinem Sohn. Diesem wurde im Unterreicht zum Thema „Berufsberatung“ ein Hartz 4 Antrage vorgelegt. Die Kinder sollten lernen, diesen auszufüllen. „Ich bin dann mal in die Schule und habe mit den Lehrern gesprochen“ war seine Antwort, während er nur den Kopf schüttelte. Wir wundern uns, warum manche jungen Menschen keinen drive im Leben haben. Wie reden wir mit ihnen? Was sagen wir ihnen? Glauben wir an sie? Oft geht das schon in der Grundschule verloren. Schlechter als der Klassendurchschnitt? Hm... nicht gut. Noch kein Tor im Fußball geschossen? „Mensch, jetzt streng dich doch endlich mal an.“ Sind das wirklich aufmunternde Worte, die uns motivieren, beim nächsten Mal etwas mehr zu geben?  

Fazit

Fangen Sie an viel mehr zu loben. Bei Anderen, wie auch bei sich selbst. Seien Sie stolz auf sich. Auch wenn der Perfektionist in Ihnen im Kreis springt. Lieber unperfekt anfangen, als perfekt zu warten. Seien Sie stolz auf kleine Schritte, denn diese führen über längere Zeit zum großen Erfolg. Nehmen Sie sich kleine Kinder als Vorbild und loben sich und andere so oft Sie können.

„Vielen Menschen fehlt der Glaube an eine bessere Zukunft. Ich zeige in meinem 6-jährigen Eigenexperiment, wie jeder Mensch mit einer einfachen Strategie das Leben seiner Träume bekommt!“ Norman Gräter

Norman Gräter ist Redner für Motivation und Persönlichkeitsentwicklung im Zeitalter der Digitalisierung. Sein kurzweiliger und unterhaltsamer Stil hat dem 5 Sterne Redner und Führungskräftetrainer den doppelten Europameister im öffentlichen Reden, sowie den Titel „Trainer des Jahres 2017“ von der Europäischen Trainerallianz eingebracht. Zudem arbeitet, trifft und spricht er regelmäßig mit Ikonen wie Arnold Schwarzenegger, Sylvester Stallone, Judith Williams oder Michelle Obama und befragt sie nach ihrem persönlichen Erfolgsgeheimnis.

Diese teilt der für 365 Tage auf dem Weg in die Porsche Arena. Denn vielen Menschen fehlt der Glaube an eine bessere Zukunft. Norman Gräter zeigt in seinem 6-jährigen Eigenexperiment, wie jeder Mensch mit einer einfachen Strategie das Leben seiner Träume bekommt. Sei am 24.03.2020 Live mit dabei. Klicke hier zu den Informationen. Weitere Informationen und Promi Statements zum Thema „Erfolg“ unter: klicke hier: 

Weitere interesannte Artikel von Noman Gräter finden Sie im Journal Norman Gräter im Berliner-Sonntagsblatt.de.   

Foto und Bericht von Von: Be Yourself Academy GmbH

Ihr Kommentar! Finden Sie diesen Beitrag oder das Produkt interessant?
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt? Wir freuen uns auf Ihre Meinung mit Sternebewertung!
Ihr Vor-und Nachname*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens?*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass mein Kommentar (ohne Mailanschrift) veröffentlicht wird. Mir ist bekannt, dass aus technischen Gründen meine Mailanschrift erforderlich ist und nur hierfür gespeichert wird. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung