-

Norman Gräter "Die Sucht der Unternehmen, immer die Schnellsten zu sein"

Norman Gräter "Die Sucht der Unternehmen, immer die Schnellsten zu sein" / Foto: Hauptstadt Seminar

Digitalisierung, Lieferung von Waren und Lebensmitteln innerhalb von zwei Stunden und Big Data. Unternehmen sind im Zugzwang bei diesen Trends mitzuhalten. Nur was für Auswirkungen hat diese Sucht der Kunden, immer alles sofort haben zu wollen? Es entstand eine Gesellschaft die darauf basiert, in der Unternehmen und Konzerne immer die Schnellsten sein wollen. Schnelligkeit schlägt mittlerweile vielerorts die Qualität und den Faktor Mensch.  Motivationsredner und Experte für Perspektivwechsel Norman Gräter sieht darin eine große Gefahr für die ganze Gesellschaft. „Wir sehen anhand der Entwicklung der vergangenen zwei Corona Jahre, wie es gefühlt nur noch darum geht, so schnell wie möglich z.B. Nachrichten in die Welt zu schicken. Jeder möchte Erster sein. Jeder möchte etwas Neues bringen. Und dabei ist die Recherche auch nicht mehr so wichtig. Hauptsache man hat etwas Neues und hält die Kunden bei sich.

Zudem ist schon lange bekannt, dass nur schlechte Nachrichten gute Nachrichten für die Portokasse sind. Nur was ist dadurch mit uns passiert? Durch diese monatelange, negative durch die Politik initiierte Berichterstattung in den Medien, sind die Menschen abgestumpft, verunsichert und sehr viele fühlen sich eingeengt. Es fand ein sehr negativer Perspektivwechsel statt. Früher wurde noch kontrovers diskutiert. Heute gibt es gefühlt nur noch schwarz oder weiss. Und der Umgangston hierbei ist ausserhalb jeder Wertschätzung. Wo die Menschen früher noch Ziele, Wünsche und Hoffnung hatten, ist das vielerorts wie ausgelöscht. Es scheint, als hätte man den Menschen jegliche Hoffnung auf Normalität, das Gewohnte und etwas Schönes, auf was man sich freuen kann, genommen“, so der Motivationsredner. „Hauptsache man bringt ganz schnell eine Horror Nachricht nach der Anderen. Das gibt Klicks. Nur was passiert mit dem Menschen, der über Monate mit negativen Dingen bombardiert wird?“

Das führt natürlich in Firmen dazu, dass sehr viele Unternehmer und Führungskräfte von Tag zu Tag ratloser werden, wie sie mit den demotivierten Mitarbeitern umgehen sollen. „Die große Chance der Unternehmer ist, besonders in schweren Zeiten weiterhin Hoffnung zu vermitteln. Die Mitarbeiter brauchen einen starken Leuchtturm. Und das Licht dabei darf hell und klar strahlen. Denn es dreht sich alles was wir tun nur um eines von zwei Gefühlen. Machen wir es aus Liebe oder Angst? Und Angst als Antrieb war noch nie ein guter Ratgeber. Unternehmer müssen die motivatorische Fahne hochhalten. Auch wenn außen herum die größte Unsicherheit herrscht und selbst die Führungskräfte keine Ahnung haben, wie es in Zukunft weitergehen soll.

Der Glaube spielt dabei eine große Rolle. Und dieser wurde vielen Mitarbeitern über all die Monate von allen Seiten genommen bzw. stark eingeschränkt. Wenn der Unternehmer sich auf diese negative Schiene einlässt, kann die Mannschaft im Hintergrund keine Höchstleistungen bringen. Holen Sie sich Unterstützung von Menschen, die Sie als Unternehmer und die Führungskräfte wieder motivieren und inspirieren, die Ihnen sagen, wie Sie mit Rückschlägen umgehen und wie Ihre Art der Kommunikation wertschätzend und zielgerichtet ist. Dann schaffen Sie es auch mit einem blauen Auge durch die Krise“, so Kommunikationsexperte Norman Gräter.

Wenn Sie gerne etwas Motivation und Begeisterung in Ihr Team bringen möchten und sich über einen Perspektivwechsel in Ihrer Kommunikation freuen, fragen Sie noch heute Norman Gräter als Motivationsredner und Kommunikationsexperte an.

Über Norman Gräter:
Seine intuitive und mitreißende Art wurde u.a. mit drei Europameistertiteln im öffentlichen Reden, sowie anderen Preisen ausgezeichnet. Seine AnkeR™ Methode ist so einfach und effektiv, dass sie neben der (Hör)Buchform aktuell von Hollywood aufgegriffen und in den kommenden Monaten, mitsamt seiner eigenen Lebensgeschichte, in einem Blockbuster verfilmt wird. Und das alles ist erst der Anfang seiner Vision, mehr als 1 Milliarde Menschen zu inspirieren, durch die Veränderung der Blickrichtung ihrem eigenen Lebenstraum nachzugehen, um die Welt für uns alle zu einem besseren Ort zu machen. Weitere Informationen über Norman Gräter finden Sie hier

Quelle: Be Yourself Academy