-

Neues Hauptquartier für DOGSTYLER Soest im ehemaligen Autohaus Rosenthal

Die neue Außenfassade der DOGSTYLER(R) Zentrale in Soest. Foto: DOGSTYLER
Shops - Produkte - Angebote: -

Mitten im westfälischen Soest, zentral gelegen an der Kreuzung Westenhellweg/Kölner Ring steht das Autohaus Rosenthal. Die Inhaber, Stefan und Bernhard Rosenthal, ziehen um. Das Autohaus wurde damit frei – frei für die Zentrale von DOGSTYLER®. 750 qm Bürofläche und noch einmal 750 qm für den Store im Erdgeschoss. Bis zum großen Umzug im Mai 2021 in das neue Hauptquartier hat die Geschäftsleitung der DOGSTYLER(R) GmbH als neuer Eigentümer umfangreiche Umbaumaßnahmen geplant. So erhält das Gebäude eine neue Glasfront, auch das Dach wird erneuert. Für die Mitarbeiter werden moderne open-space Arbeitsplätze eingerichtet. Meetingräume und eine Freiterrasse sollen den kaufmännischen, handwerklichen und kreativen Angestellten, wie auch den Kooperations- und Geschäftspartnern beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Miteinander bieten. „Wir haben in einige gewaltige Projekte in Arbeit. Dafür brauchen wir Raum für Köpfe und Beine“, so Birte Dahlhoff, Geschäftsführerin Markenbildung.

Das neue Verwaltungsgebäude birgt aber noch mehr Vorteile als beste Arbeitsbedingungen. Es befindet sich fußläufig zur Innenstadt und nur wenige Autominuten von der A 44 entfernt. Das ist für DOGSTYLER® von hoher Priorität, da das Franchise-Unternehmen internationale Geschäftskontakte und Partnerschaften pflegt. Im Mai will die Belegschaft einziehen. Auch die Brüder Rosenthal sind gespannt. Zur Eröffnungsfeier sind beide schon jetzt eingeladen. Die hatten nämlich vor der Übergabe noch eine besondere Aufgabe zu lösen.

Da guckt ein Feuerwehrauto aus dem Fenster!

Das Ausräumen war für Rosenthals kein Problem. Allerdings musste noch ein fast 50 Jahre altes Feuerwehrauto abgeseilt werden. Rund 20 Jahre hat es im ersten Stock an der großen Fensterfront gestanden und war von außen gut zu sehen. Damit dürfte es das bekannteste Fahrzeug im malerischen Soest sein.

10 Feuerwehrleute – drei Stahlseile – und viele gedrückte Daumen

Das Abseilen war eine Herausforderung. Bremsen konnte der zwei Tonnen schwere rote „Blitz“ nämlich nicht. Ehrensache, dass sowohl die Brüder Rosenthal als auch DOGSTYLER® Vertreter vor Ort waren, um das große Ereignis zu begleiten. 10 Feuerwehrleute der freiwilligen Feuerwehr der Stadt Soest sorgten für den sicheren Ablauf der Aktion. „Eine gute Übung“, freute sich Jürgen Wirth, Leiter der Feuerwehr. Zentimeter für Zentimeter rollte das Feuerwehrauto, an Stahlseilen hängend, aus dem ersten Stock, bis es nach etwa einer Stunde akribischer Vorbereitung endlich wieder festen Boden unter den Reifen hatte. Damit heißt es jetzt: Bühne frei für die Umbauarbeiten!

Eine Pressemitteilung der Firma: DOGSTYLER Soest GmbH

Ihr Kommentar! Finden Sie diesen Beitrag oder das Produkt interessant?
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt? Wir freuen uns auf Ihre Meinung mit Sternebewertung!
Ihr Vor-und Nachname*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens?*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass mein Kommentar (ohne Mailanschrift) veröffentlicht wird. Mir ist bekannt, dass aus technischen Gründen meine Mailanschrift erforderlich ist und nur hierfür gespeichert wird. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung