Neue EU-Milliardenhilfe für Ägypten auf den Weg gebracht

Neue EU-Milliardenhilfe für Ägypten auf den Weg gebracht
Die Europäische Union hat neue Milliardenhilfen für die ägyptische Wirtschaft auf den Weg gebracht. Auf einer Investitionskonferenz in Kairo wurde am Samstag eine erste Makrofinanzhilfe-Vereinbarung über eine Tranche von einer Milliarde Euro unterzeichnet. Die Vereinbarung ist Teil eines Finanz- und Investitionspakets im Wert von 7,4 Milliarden Euro, welches im März angekündigt worden war. Unter anderem geht es dabei um die Bereiche saubere Energie, Industrie sowie Ernährungssicherheit. "Dieses Paket wird die vom Privatsektor benötigte Reformagenda Ägyptens begleiten und Anreize dafür schaffen", sagte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen.
"Und diese Reformen werden ein besseres Geschäftsumfeld fördern, mehr Investitionen anziehen und mehr gute Arbeitsplätze in Ägypten schaffen."

Werbung
Werbung
Werbung