-

Netzhoppers-Manager Kinder wechselt zum VC Olympia Berlin

Berlin (dpa/bb) - Arvid Kinder hat nach seinem überraschenden Abschied als Geschäftsführer des Volleyball-Bundesligisten Netzhoppers KW-Bestensee eine neue Aufgabe übernommen. Beim VC Olympia Berlin, dem Bundesstützpunkt des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV), wird sich der 39 Jahre alte Diplom-Sportwissenschaftler in Zukunft um die Förderung des Nachwuchses kümmern. Das teilte Kinder der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch mit.

Kinder galt bei den Netzhoppers als Institution. Für den Verein bestritt er in zehn Jahren als Aktiver über 250 Pflichtspiele, ehe er 2015 ins Management wechselte. «Es war jetzt an der Zeit, sich einer neuen Herausforderung zu stellen und die Perspektive zu wechseln», sagte der ehemalige Außenangreifer zu seinem Abschied aus Bestensee.

Der VC Olympia ist ein Projekt des DVV zur Förderung des Nachwuchses. Die VCO-Junioren sind in der nächsten Saison mit einem Sonderspielrecht in der Volleyball-Bundesliga vertreten, die Juniorinnen spielen in der 2. Bundesliga, Gruppe Nord.

Zurück zur Liste
Ihre Meinung und Bewertung zu diesem Artikel ist uns wichtig
Geben Sie hier nur Ihre sachliche Meinung mit Sternebewertung zum Thema ab! Beleidigungen jeglicher Art gegen Personen, Organisationen, Unternehmen, Produkte, Parteien, Medien usw. werden nicht veröffentlicht.
Ihr Name*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Geben Sie hier bitte Ihre Meinung zum Thema ab. (Wir prüfen vor VÖ auf Beleidigungen)*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung

Ich bin kein Roboter*