Deutschland/Welt | Berliner Sonntagsblatt


Brinkhaus warnt vor "Schnellschüssen" wegen US-Truppenabzug
-
Deutschland/Welt: - Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ralph Brinkhaus, hat vor einer unüberlegten Antwort auf die angekündigte Verlegung von US-Truppen gewarnt. "Der geplante Truppenabzug aus Deutschland ist enttäuschend. Aber als Reaktion braucht es jetzt keine Schnellschüsse", sagte Brinkhaus den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben).
"Die USA bleiben wichtigster Partner außerhalb ... Hier weiterlesen!
EU meldet Konjunktureinbruch - Spanien am stärksten betroffen
-
Deutschland/Welt: - Nachdem aus den USA und Deutschland heftige Konjunktureinbrüche gemeldet wurden, hat auch die EU-Statistikbehörde Eurostat am Freitag einen kräftigen Rückgang der Wirtschaftsleistung gemeldet. Laut vorläufiger Schnellschätzung für das zweite Quartal 2020 brach das BIP gegenüber dem Vorquartal im Euroraum um 12,1 Prozent und in der EU um 11,9 Prozent ein. Gegenüber dem Vorjahresquartal betrug der ... Hier weiterlesen!
Lauterbach fordert harte Strafen für Party-Gäste
-
Deutschland/Welt: -

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach fordert von der deutschen Politik einen grundlegenden "Strategiewechsel bei der Pandemiebekämpfung". "Statt jedem Einzelkontakt nachzutelefonieren, sollten sich die Ämter allein auf die sogenannten Superspreader konzentrieren", sagte Lauterbach dem "Spiegel". Gemeint sind die wenigen hochansteckenden Infizierten, die bei Gruppentreffen oft Dutzende ... Hier weiterlesen!

Antragsfrist für Überbrückungshilfen wird verlängert
-
Deutschland/Welt: - Unternehmen in Not erhalten mit ihren Beratern mehr Zeit, die wegen der Coronakrise eingeführte Überbrückungshilfe des Bundes zu beantragen. Das Bundesfinanzministerium stimmte dem Vorschlag von Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) zu, die Antragsfrist bis zum 30. September zu verlängern, berichtet die FAZ (Samstagausgabe). Die Verwaltungsvereinbarung und die Vollzugshinweise mit den ... Hier weiterlesen!
Grünen-Chef Habeck kritisiert Corona-Management
-
Deutschland/Welt: - Grünen-Chef Robert Habeck hat die Bundesregierung in der Coronakrise für ihr Vorgehen bei Urlaubsrückkehrern scharf kritisiert. "Dass man bei den Urlaubsrückkehrern erst kurz vor knapp auf die Idee gekommen ist, sie systematisch zu testen, ist ein klares Versäumnis", sagte Habeck dem Nachrichtenportal T-Online. "Hier hat die Bundesregierung ihre Hausaufgaben nicht gemacht."
Der Grünen-Chef ... Hier weiterlesen!
SPD-Chefin Esken fühlt sich oft missverstanden
-
Deutschland/Welt: - SPD-Chefin Saskia Esken fühlt sich oft missverstanden. "Ich provoziere nur selten mit Absicht, und ich wähle meine Worte mit Bedacht", sagte sie "Zeit-Online". "Dennoch stelle ich fest, dass vieles, was ich sage, und was dann skandalisiert wird, von anderen ungescholten ausgesprochen werden kann."
Als Beispiel nannte Esken den Vorwurf, sie habe die Polizei unter Rassismus-Generalverdacht gestellt ... Hier weiterlesen!
Wegen Corona: Sorge um eigene Gesundheit wächst
-
Deutschland/Welt: - Die Gefahr für die eigene Gesundheit durch das Coronavirus wird von der Bevölkerung höher eingeschätzt als noch vor drei Wochen. Aktuell halten 50 Prozent ihre Gesundheit durch das Coronavirus für gefährdet, Anfang Juni waren es noch 40 Prozent, so Zahlen des ZDF-Politbarometers, die am Freitag veröffentlicht wurden. Besonders groß ist die Sorge bei den ab-70-jährigen Befragten (62 Prozent).
Insge ... Hier weiterlesen!
ZDF-Politbarometer: Linke und Grüne wieder stärker
-
Deutschland/Welt: - Linke und Grüne, die in der Coronakrise an Zustimmung verloren hatten, legen laut ZDF-Politbarometer wieder zu. Laut der am Freitag veröffentlichten Umfragezahlen gewinnen die Linken im Vergleich zur Umfrage vor drei Wochen einen Punkt und kommen auf 8 Prozent, die Grünen legen um einen Punkt auf 21 Prozent zu. Jeweils einen Prozentpunkt runter geht es für die Union, die jetzt auf 38 Prozent ... Hier weiterlesen!
Der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg e.V. (HDE), Nils-Busch Petersen. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild
-

Berlin (dpa/bb) - Kaufzurückhaltung, verunsicherte Kunden, fehlende Touristen: Der Berliner Einzelhandel steht wegen der Corona-Pandemie vor schwierigen Zeiten. Der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg, Nils Busch-Petersen, befürchtet eine massive Pleitewelle im Berliner Einzelhandel. Besonders betroffen sei der Non-Food-Handel, sagte er der in Berlin erscheinenden

... Hier weiterlesen!
Einzelhandel verzeichnet starken Juni
-
Deutschland/Welt: - Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im Juni deutlich mehr umgesetzt als noch vor einem Jahr. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg der Umsatz real um 5,9 Prozent und nominal um 6,8 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Allerdings hatte der Juni 2019 mit 24 Verkaufstagen einen Verkaufstag weniger.
Im Vergleich zum Februar 2020, dem Monat vor Ausbruch der ... Hier weiterlesen!