-

Nachhaltige Mode in der Wilma: chapatiBERLIN eröffnet neuen Store!

Nachhaltige Mode in der Wilma: chapatiBERLIN eröffnet neuen Store! Foto: chapatiBERLIN in der Wilma
Dieser Beitrag hat Top-Bewertungen erhalten:
Firmen-News ohne Weblinks: -

Auch in der Pandemie gibt es Erfolgsgeschichten: Was als temporärer Pop-up-Store im Lockdown begann, wurde nun zu einem dauerhaften neuen Mieter in der Wilma! chapatiBERLIN zog aus einem kleinen Pop-up-Store in eine deutlich größere Mietfläche im Erdgeschoss des Centers und bietet hier nun die nachhaltige und farbenfrohe Mode an, für die das Label über die Grenzen Berlins hinaus seit vielen Jahren bekannt ist.  „Wir sind stets daran interessiert, unsere eigenen und potenzielle neue Mieter mit kreativen Ideen zu unterstützen“, erklärt Vladimir Tinchev, der Centermanager der Wilma. „Mit einem Pop-up-Konzept zu starten, um die Wirtschaftlichkeit zu testen, ist für viele Labels ein sinnvolles Mittel. In diesem Fall hat alles ganz hervorragend geklappt!“

Der neue Store auf rund 280 Quadratmetern bietet Mode für Sie und Ihn. Die Besonderheit bei chapatiBERLIN sind nicht nur die in Berlin entstehenden Muster und Designs ‒ schon Ende der neunziger Jahre legte Firmengründer Hamid Reza Mohammadi Wert auf fair produzierte und gehandelte Materialien und ist sich und dieser Philosophie bis heute treu geblieben. Auch das Verkaufsteam in der neuen Filiale lebt diese Philosophie und erklärt Kundinnen und Kunden bereitwillig die Idee hinter chapatiBERLIN. Die kleine Pop-up-Fläche hat Hamid Reza Mohammadi trotzdem nicht aufgegeben: Hier – gleich neben dem eigentlichen Store – kann man limitierte Stoffe in einzigartigen Chapati-Designs aus fair produzierten Rohstoffen und mit den einzigartigen Mustern von der Rolle kaufen, um selbst kreative Mode zu nähen.

Kiez-Treffpunkt Wilma

Im Zuge der Modernisierung und Neupositionierung des Centers Ende 2020 wurde auch die Rolle von Wilma als Kieztreffpunkt als eine Art „Community-Plattform“ geschärft. Kooperationen mit lokalen Projekten und Initiativen, mit den Menschen in der Nachbarschaft sowie lokalen Organisationen im Bezirk werden weiter intensiviert, gesellschaftliche und gemeinwohlorientierte Themen im Kiez noch stärker fokussiert. Mit Serviceangeboten wie dem Bürgeramt im vierten Obergeschoss (aktuell pandemiebedingt geschlossen), dem zukünftigen „Community-Café“, der Markthalle und dem vielfältigen Nahversorgungsangebot ist Wilma für Charlottenburg-Wilmersdorf eine gute und wichtige Nachbarin.

Über WILMA

Seit über zehn Jahren ist das Nahversorgungszentrum der soziale Mittelpunkt im Berliner Stadtbezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Auf 32.100 Quadratmetern Mietfläche befinden sich nun nach Fertigstellung der Modernisierung über 100 Shops. Ergänzt wird der Mietermix durch die Markthalle mit abwechslungsreichen gastronomischen Konzepten. Der Standort ist über die U- und S-Bahnstationen Bismarckstraße, Wilmersdorfer Straße und Charlottenburg sowie Bushaltestellen in unmittelbarer Nähe optimal an das Berliner ÖPNV-Netz angebunden. Zudem verfügt WILMA über 300 Parkplätze.

*Aktuell wird WILMA unter Berücksichtigung der aktuellen Infektionsschutzverordnung des Landes Berlin betrieben.

Über Unibail-Rodamco-Westfield:

Unibail-Rodamco-Westfield ist der weltweit führende Entwickler und Betreiber von Flagship-Destinationen mit einem Portfolio im Wert von 56,3 Milliarden Euro (Stand: 31. Dezember 2020), davon 85 % in Handelsimmobilien, 8 % in Büroflächen, 5 % in Tagungs- und Ausstellungszentren und 2 % in Dienstleistungsbereichen. Die Gruppe hält derzeit 87 Shoppingcenter, die sie selbst betreibt. Darunter befinden sich 53 Flagship-Center in den dynamischsten Städten Europas und der USA. Aktiv auf zwei Kontinenten und in 12 Ländern, bietet Unibail-Rodamco-Westfield eine einmalige Plattform für Retailer und Marken-Events sowie einzigartige und stetig neuentwickelte Kundenerlebnisse. In Deutschland betreibt die Gruppe aktuell 22 Shoppingcenter, davon neun im eigenen Portfolio.

Mit 3.100 hochqualifizierten Mitarbeitern, herausragendem fachlichen Know-how und einer beispiellosen Erfolgsbilanz positioniert sich Unibail-Rodamco-Westfield für eine überlegene Wertschöpfung und die Entwicklung von Projekten auf Weltklasseniveau. Ein unverwechselbares Profil gibt sich Unibail-Rodamco-Westfield mit der „Better Places 2030“-Agenda, deren Ziel es ist, Orte zu schaffen, die höchste Umweltstandards berücksichtigen, und zur Entwicklung besserer Städte beizutragen. Unibail-Rodamco-Westfield ist an den Börsen Euronext Amsterdam und Euronext Paris (Euronext-Ticker: URW) gelistet. Eine Zweitnotiz wurde in Australien durch „Chess Depositary Interests“ eingerichtet. Die Gruppe genießt ein Rating in der Kategorie BBB+ bei Standard & Poor’s und in der Kategorie Baa2 bei Moody’s.

Eine Firmen-Information der Wilmersdorfer Arcaden

Lydia Fichtner
09.07.2021 15:07:41
Meinen Glückwunsch zur Neueröffnung.
Jana Viersen
10.07.2021 21:02:31
Wo genau ist das?
Ute Brink
14.07.2021 16:47:43
Gute Information!
Ihr Kommentar! Finden Sie diesen Beitrag oder das Produkt interessant?
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt? Wir freuen uns auf Ihre Meinung mit Sternebewertung!
Ihr Vor-und Nachname*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens?*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass mein Kommentar (ohne Mailanschrift) veröffentlicht wird. Mir ist bekannt, dass aus technischen Gründen meine Mailanschrift erforderlich ist und nur hierfür gespeichert wird. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung


 
Werbeanzeigen und Informationen von Unternehmen!