Nachbarschaftsstreit in Berlin-Hellersdorf: Mann sprüht Substanz

Der Einsatz in Berlin-Hellersdorf dauerte mehrere Stunden. Foto von Dominik Totaro/dpa

Bei einem Nachbarschaftsstreit in Berlin-Hellersdorf soll ein Mann von seinem Balkon eine flüssige Substanz auf zwei darunterliegende Balkone versprüht und dabei zwei Anwohner verletzt haben. Wie eine Sprecherin der Polizei mitteilte, war zunächst noch unbekannt, um was für eine Substanz es sich genau handelte. Die zwei Anwohner wurden ins Krankenhaus gebracht.

Da die Beamten zunächst nicht in die Wohnung gelangen konnten, stürmten Spezialkräfte der Polizei Beobachtungen eines dpa-Fotografen zufolge die Wohnung des Tatverdächtigen und nahmen ihn fest. Demnach wurde die Wohnung daraufhin durchsucht. 

Der Polizeisprecherin zufolge sind die umliegenden Wohnungen des Mehrfamilienhauses am Oschatzer Ring geräumt worden. Die Ermittlungen werden von einem spezialisierten Fachkommissariat der Polizei Berlin fortgesetzt.


Werbung
Werbung
Werbung