Ein Bericht von

Nach Krimi: Eisbären nun im «Endspiel» gegen Mannheim!

Trainer Uwe Krupp von den Eisbären Berlin. Foto: Daniel Karmann dpa
Aktuelle Sportnachrichten: -

Was für ein Krimi! Im DEL-Viertelfinale zwischen den Eisbären Berlin und den Adler Mannheim fällt die Entscheidung erst im siebten Spiel. Mit einem dramatischen 4:3 (3:0, 0:2, 0:1) nach dreimaliger Verlängerung gegen Titel-Mitfavorit Mannheim glich der Rekordmeister der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Sonntag die Serie zum 3:3 aus. Nach einem frühen 3:0 musste das Team von Trainer Uwe Krupp zittern, ehe Marcel Noebels die Berliner in der 101. Minute erlöste. «Das war ein Superspiel», sagte Trainer Uwe Krupp: «Ich glaube, alle Zuschauer sind heute auf ihre Kosten gekommen.» Matchwinner Noebels jubelte: «Wir sind erleichtert. Wir haben alles reingeworfen, in der Overtime sehr gut gespielt und verdient gewonnen.» Die Adler vergaben die erste Chance, den Halbfinaleinzug perfekt zu machen, haben aber am Dienstag Heimrecht. Die Eisbären können nach der enttäuschenden Vorrunde auf den ersten Halbfinaleinzug seit 2013 hoffen. Vor 14 008 Zuschauern in der Arena am Ostbahnhof konnten die Eisbären früh eine klare Führung herausspielen, weil die Gäste die nötige Disziplin vermissen ließen und sich viele Strafen einhandelten. Das nutzten die Berliner konsequent: Nick Petersen traf per Penaltyschuss, Noebels im Powerplay. Als gleich zwei Mannheimer auf der Strafbank saßen, sorgte wiederum Petersen nach nicht einmal zehn Minuten für das 3:0. Das Spiel schien entschieden, doch die Berliner verloren im zweiten Drittel die Kontrolle: Chad Kolarik und Matthias Plachta brachten die Gäste wieder heran. Acht Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit gelang erneut Plachta sogar der Ausgleich. «Wir haben etwas die Konzentration verloren, uns danach aber wieder gefangen», sagte Noebels: «Mannheim ist eine Super-Mannschaft. Wir wissen, dass sie die Qualität haben, jedes Spiel zu drehen.» In der Verlängerung waren die Berliner von Beginn an die frischere und gefährlichere Mannschaft. Es dauerte aber bis zur 101. Minute, ehe Noebels in Überzahl für die Entscheidung sorgte. «Am Ende haben wir unglücklich verloren», sagte der Mannheimer Plachta. (dpa)

Zurück zur Liste