-

Myrto Naturkosmetik - Natürliche Hilfe gegen den Geruch beim Schwitzen

Myrto Naturkosmetik - Natürliche Hilfe gegen den Geruch beim Schwitzen! Foto: myrto-naturalcosmetics
Dieser Beitrag hat Top-Bewertungen erhalten:

Warum ist Schwitzen wichtig? Schwitzen ist ein natürlicher, essentiell wichtiger Schutzmechanismus unseres Körpers. Wir schwitzen nicht nur bei hohen Außentemperaturen, sondern auch bei körperlicher Anstrengung oder psychischem Stress. Schweiß senkt die Körpertemperatur über die entstehende Verdunstungskälte - gleichsam als natürliche Klimaanlage gegen Überhitzung. Zum anderen transportiert Schweiß Gift- und Schlackenstoffe aus dem Körper. Die ca. 3 Millionen Schweißdrüsen der Hautoberfläche treten vermehrt an Stirn, Handflächen, Fußsohlen und in den Achselhöhlen auf. Sie sind ein Teil der körpereigenen Immunabwehr..

Wie entsteht Schweißgeruch?
Der unangenehme Schweiß-Geruch entsteht nicht durch das Schwitzen an sich, sondern erst dann, wenn die Bakterien auf unserer Haut den Schweiß in seine Bestandteile zersetzen und ihn als Nahrung nutzen. Dabei wird unter anderem Ameisen- und Buttersäure frei, die für den stechenden und ranzigen Geruch verantwortlich sind.

Was gibt es bei der Deo-Auswahl zu beachten?
Damit kein unangenehmer Schweißgeruch unser Wohlbefinden stört, gehört ein gutes Deodorant mit natürlichen Wirkstoffen zur morgendlichen Körperpflege-Routine. Bei der Auswahl eines hochwertigen Deos solltest du vor allem darauf achten, hautschädliche antibakterielle Zusätze zu vermeiden, die zudem schlecht für die Umwelt sind. Leider kommen solche bedenklichen Inhaltsstoffe in vielen konventionellen Deos vor.

Welche antibakteriellen Inhaltsstoffe in Deos solltest du vermeiden?

  • Silikone, Paraffine oder Mineralöle
    Diese Erdöl-basierten Inhaltsstoffe dichten die Haut ab, verkleben sie und haben keinerlei pflegende Wirkung. Sie sind nicht nur umweltbelastend in der Herstellung, sondern sie verschmutzen auch unsere Gewässer.
  • Polyethylenglykole (PEGs)
    Diese synthetischen Emulgatoren oder Lösungsvermittler aus Mineralöl schädigen die Membranfunktion der Haut und machen sie durchlässig für Schadstoffe. Mögliche Folgen sind Hautirritationen, Allergien, Neurodermitis, Augen- und Schleimhaut-Rötungen oder Kopfschmerzen. PEGs werden aus dem giftigen Gas Ethylenoxid hergestellt und sind enorm belastend für unsere Umwelt. PEGs sind erbgutschädigend, fruchtschädigend und krebserregend.
  • Vergällter Alkohol (Alkohol denat.)
    Vergällungsmittel in Alkohol wie Diethylphtalate sind nicht explizit deklarationspflichtig, sondern können sich hinter der verschleiernden Ingredients-Bezeichnung Alkohol denat. Verbergen. Diese Vergällungsmittel schädigen den Schutzmechanismus der Haut und stehen zudem im Verdacht, wie Hormone zu wirken..
  • Synthetische Duftstoffe
    Sie sollen den Schweißgeruch überdecken, führen jedoch vermehrt zu Hautirritationen, Rötungen, Juckreiz und haben ein erhöhtes Allergiepotenzial. Synthetische Duftstoffe sind biologisch kaum abbaubar. Sie sind noch nach Jahrzehnten in der Umwelt nachweisbar.
  • Triclosan
    Dieser antibakterielle Wirkstoff, auch als Desinfektionsmittel eingesetzt, schädigt die natürliche Keimflora der Haut und verändert als sogenannter „endokriner Disruptor“ das hormonelle Gleichgewicht. Triclosan vermindert zudem die Fruchtbarkeit bei Frauen, wie eine kanadische Studie von 2015 nachweist. Triclosan gilt als bio-akkumulativ. Es reichert sich in Gewässern und Wasserlebewesen an.
  • Parabene
    Diese häufig als Konservierungsstoffe eingesetzten Inhaltstoffe sind dem weiblichen Hormon Östrogen sehr ähnlich. Parabene haben eine hormonelle Wirkung auf den Körper. Sie können den Hormonhaushalt aus dem Gleichgewicht bringen, die Fruchtbarkeit einschränken und das Wachstum von Tumoren begünstigen. .

Warum aluminiumfrei?
Einer der umstrittensten Deo-Inhaltsstoffe ist Aluminium. Es wird in Antitranspirantien als „Schweißstopper“ eingesetzt. Aluminiumsalze sorgen dafür, dass die Ausführungsgänge der Schweißporen verengt werden bzw. verstopfen. Dadurch wird der körpereigene Regulierungsmechanismus unterdrückt, der für die Entgiftung des Organismus und die Absenkung der Körpertemperatur essentiell wichtig ist. Aluminiumsalze sind problematisch: Sie rufen bei sensibler Haut Irritationen und Juckreiz hervor bis hin zu schweren allergischen Reaktionen. Darüber hinaus gilt das Leichtmetall Aluminium als nervenschädigend. Die Herstellung von Aluminium ist zudem extrem energieaufwändig, umwelt- und klimaschädigend. Wie schädlich die in den Körper aufgenommene Aluminium-Menge über Deos tatsächlich ist, konnte bisher nicht eindeutig geklärt werden. Zweifelsfrei ist das Leichtmetall in der Lage, die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden und die gesunde Entwicklung von Embryos im Mutterleib beeinträchtigen. Seit Jahren wird vielfach diskutiert, ob Aluminium Auslöser für Krankheiten wie Brustkrebs und Alzheimer ist.

Welche Vorteile bieten aluminiumfreie Bio Deodorants?
Im Gegensatz zu herkömmlichen Deodorants mit den oben aufgeführten schädlichen Inhaltsstoffen wirken Bio Deos durch natürliche Inhaltsstoffe. Sie unterdrücken den gesunden Prozess des Schwitzens keineswegs, sondern vermindern ihn lediglich auf natürliche Weise.

Bei den 6 verschiedenen myrto Bio Deos auf Basis von Aloe Vera Saft neutralisiert ein pflanzlicher Deo-Wirkstoffkomplex mit klinisch klinisch nachgewiesener Langzeit-Wirksamkeit die geruchsbildenden Bakterien. Er verhindert, dass der Schweiß sich zersetzt und unangenehmer Schweißgeruch entsteht. Kokos- und Jojobaöl halten die Achselhaut geschmeidig, so dass sie nicht austrocknet oder juckt. Salbeiextrakt und ausgewählte naturreine ätherische Öle unterstützen die Deo-Wirkung für ein frisches Hautgefühl. Damit auch frisch rasierte Haut nicht gereizt wird, enthalten die sanften, hautpflegenden myrto Bio Deos keinen Alkohol. Falls du einen neutralen Duft bevorzugst oder unter einer Duftstoff-Allergie leidest, empfehlen wir dir das myrto Bio Deo Blue Sensitive Argan – ohne Duftstoffe und mit pflegendem Arganöl.

Schwitzen, Schweißgeruch, Körpergeruch, Bio Deo, Deodorant, aluminumfreies Deo, alkoholfreies Deo

Über myrto-naturalcosmetics
myrto-naturalcosmetics entwickelt und fertigt seit 2013 innovative Bio Naturkosmetik in eigener Manufaktur in Bergisch Gladbach. Myrto bietet 100% organische Haarpflege-, Körperpflege- und Gesichtspflegeprodukte mit optimierter Hautverträglichkeit für empfindliche und problematische Haut. Die Gesichtspflege ist 100% vegan, frei von Alkohol, hautschwächenden Emulgatoren, Konservierungsstoffen oder Duftstoffen. Die myrto Bio-Kosmetik stärkt die natürliche Hautbarriere und enthält eine minimalistische Anzahl natürlicher Inhaltsstoffe.

Eine Firmen Information von der myrto-naturalcosmetics GbR

Institut für Naturkosmetik Prof. Kruck
Eva Silvana Kruck, Prof. Dr. Peter Kruck
Königsberger Straße 43

51469 Bergisch Gladbach

Homepage, klicke hier:

Myrto Naturkosmetik - Natürliche Hilfe gegen den Geruch beim Schwitzen! Foto: myrto-naturalcosmetics
Myrto Naturkosmetik - Natürliche Hilfe gegen den Geruch beim Schwitzen! Foto: myrto-naturalcosmetics
Rainer Lissek
17.09.2021 14:20:13
Da auch ich zu den Personen gehöre, welche bei Anstrengungen stark schwitzen, würden mich die Produkte interessieren
Lara Bergemann
20.09.2021 08:48:37
Bisher kannte ich diese Firma noch nicht, klingt aber mal echt vielversprechend,
Şahan Günsür
20.09.2021 12:31:56
Das werde ich meinem Kumpel aus dem Boxstudio mal zeigen.
Ihr Kommentar! Finden Sie diesen Beitrag oder das Produkt interessant?
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt? Wir freuen uns auf Ihre Meinung mit Sternebewertung!
Ihr Vor-und Nachname*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens?*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass mein Kommentar (ohne Mailanschrift) veröffentlicht wird. Mir ist bekannt, dass aus technischen Gründen meine Mailanschrift erforderlich ist und nur hierfür gespeichert wird. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung


WERBUNG!