Motorradfahrer fängt nach Unfall Feuer - Lebensgefahr

Foto von Christophe Gateau/dpa

Ein Motorradfahrer hat sich bei einem Unfall in Mahlsdorf im Berliner Osten lebensgefährliche Verbrennungen zugezogen. Ein Autofahrer wollte am Montagmorgen mit seinem Wagen auf dem Hultschiner Damm links auf die Badener Straße abbiegen und erfasste dabei ein entgegenkommendes Motorrad, wie die Polizei heute mitteilte. Das Motorrad wurde demnach am Tank beschädigt. Benzin lief über das Auto, das Motorrad und den 38 Jahre alten Motorradfahrer. 

Das Motorrad blieb laut Polizei im Gleisbett der daneben verlaufenden Straßenbahn liegen. Der Motorradfahrer fing Feuer und rannte brennend auf den Gehweg. Ersthelfer löschten die Flammen und leisteten Erste Hilfe. Rettungskräfte brachten den 38-Jährigen schließlich zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus.


Werbung
Werbung
Werbung