-

Motorrad schleudert über Fahrbahn: Fahrer schwer verletzt

Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) - Ein Motorradfahrer ist in Berlin-Friedrichshain gegen ein Auto geprallt, das gerade wenden wollte. Der 33-Jährige wurde dabei am Mittwochabend auf die Straße geschleudert und brach sich ein Bein. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ein Alkoholschnelltest bei dem 48-jährigen Autofahrer ergab 0,38 Promille. Eine Blutabnahme sollte den exakten Wert bestimmen.

Ersten Polizeierkenntnissen zufolge wollte der Motorradfahrer auf der Boxhagener Straße das Auto überholen, das in diesem Moment ein Wendemanöver einleitete. Das Motorrad sei weggeschleudert worden und habe zwei geparkte Autos beschädigt, bevor es zum Stehen kam. Für die Unfallaufnahme wurde ein Abschnitt der Straße gesperrt.

© dpa-infocom, dpa:210603-99-842798/3