Bericht:

Mit Spannung erwartet: Buchveröffentlichung von Hanna Lindberg »Stockholm Affairs«

Mit Spannung erwartet: Buchveröffentlichung von Hanna Lindberg »Stockholm Affairs« Foto: Verlagsgruppe Random House
Bücher und E-Book: -

Der zweite Teil der international gefeierten Serie um die schwedische Journalistin Solveig Berg erscheint am 18. März im Goldmann Verlag. Die erfolgreiche Thrillerserie um die schwedische Journalistin Solveig Berg spielt in der Welt des Glamours und der Promis. »Stockholm Secrets«, der Auftakt der Reihe, drehte sich um den Mord an einem Topmodel und die Jubiläumsparty eines Multimillionärs. Ihr neuer Roman »Stockholm Affairs« kreist um einen Gourmettempel und dessen gefeierte Starköche. Die Gold-Chef-Gala ist die Veranstaltung für alle, die einen Namen in der renommierten Gastronomie-Szene von Stockholm haben. Starköche, Restaurantbetreiber, Foodblogger und Pressevertreter finden sich im Gourmettempel Stockholm Affairs ein, um der berühmten Preisverleihung beizuwohnen - so auch die junge Journalistin Solveig Berg. Aber der Abend endet im Chaos: Plötzlich geht das Licht aus und ein Schuss fällt. Solveigs Chefredakteurin wird tödlich verletzt.

Bei ihrer Suche nach Vanjas Mörder wird Solveig mit den dunklen Mächten konfrontiert, die hinter den verschlossenen Türen der Luxusrestaurants lauern. Und je tiefer sie gräbt, desto gefährlicher wird es ... Wie schon im ersten Fall gerät Solveig wegen ihrer nicht immer durchdachten Vorgehensweise sehr schnell in einen gefährlichen Strudel aus Intrigen und Ereignissen und in ein unüberschaubares Netzwerk in der Foodbranche, in dem es sehr riskant für Leib und Leben wird. Ein hochspannender Roman, der auf viele weitere Fälle der Journalistin hoffen lässt. Im Interview erzählt Hanna Lindberg über ihren neuen Thriller »Stockholm Affairs« von der Faszination des Nachtlebens und der Kehrseite perfekter Instagram-Fassaden. Das Buch »Stockholm Affairs« erscheint am 18.März beim Goldmann Verlag.

Kurzvita über Hanna Lindberg:
Hanna Lindberg ist Journalistin in Stockholm. Nach Stationen bei Aftonbladet und Metro arbeitet sie nun für Bonnier Magazines, einem der führenden Medienhäuser Schwedens. 
»Auf Besucher aus dem Ausland wirkt Stockholm tendenziell schön und wie aus dem Ei gepellt. Das ist zwar richtig, aber in der Stadt herrscht auch eine große Besessenheit. Gerade weil Stockholm am Rande Europas liegt, sind die Leute paradoxerweise darauf bedacht, dass ihnen keiner der aktuellen Trends entgeht. Die Stockholmer sind besessen von Status und Erfolg. Am Flughafen Stockholm/Arlanda angekommen, stößt man zuerst auf eine lange Galerie mit Porträts erfolgreicher Leute (...). Etwas Derartiges ist mir in anderen Städten nie begegnet. Als Schriftstellerin interessiert es mich, die Kehrseite dieser perfekten Instagram-Fassade zu beleuchten«, so Lindberg.

Pressemitteilung von:

Verlagsgruppe Random House GmbH

Weitere Buch- Neuvorstellungen finden Sie im Berliner-Sonntagsblatt in der Rubrik: "Journal - Buch-Neuerscheinungen"

Zurück zur Liste
Ihre Meinung und Bewertung zu diesem Artikel ist uns wichtig
Geben Sie hier Ihre sachliche Meinung mit Sternenbewertung für diese Meldung ab! Beleidigungen jeglicher Art gegen Personen, Organisationen, Unternehmen, Produkte, Parteien usw. werden nicht veröffentlicht.
Ihr Name*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Geben Sie hier bitte Ihre Bewertung ab. (Wir prüfen vor VÖ auf Beleidigungen)*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung

Ich bin kein Roboter*