-

Mietercheck: Vermieter dürfen nicht am CO2-Preis beteiligt werden

Mietercheck: Vermieter dürfen nicht am CO2-Preis beteiligt werden. Foto: Mietercheck GmbH

Stuttgart. Die Energiekosten steigen drastisch an. Daher fordern die von SPD und Grünen geführten Länder Niedersachsen und Baden-Württemberg, auch Vermieter deutschlandweit an den Zusatzkosten durch den CO2-Preis auf Öl und Gas zu beteiligen. In der letzten Legislaturperiode war ein solcher Vorstoß am Veto der Unionsfraktion gescheitert. „Klar ist, dass wir hier einen neuen Anlauf unternehmen werden“, sagte der niedersächsische Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, Olaf Lies (SPD), dem „Handelsblatt“. Die Kostenaufteilung schaffe Anreize für Vermieter, die energetische Sanierung des eigenen Bestands voranzutreiben. „Ansonsten wäre das Interesse des Vermieters nicht gewährleistet - die Zeche zahlt ja der Mieter.“

Matthias Heißner, Mitbegründer und Geschäftsführer des Bonitätsprüfers Mietercheck sieht diese Initiative der Bundesländer skeptisch. Dabei verweist er auf die angespannte Situation auf dem Wohnungsmarkt, wie zum Beispiel in Berlin. „Vor allem private und kleinere Vermieter sind dann gezwungen, die Mehrkosten auf die Miete umzulegen, weil sie sich die höheren Ausgaben auf Dauer einfach nicht leisten können. Das darf nicht sein“, so Matthias Heißner. „Die Situation würde noch angespannter werden.“

Die Verschärfung der Situation könnte sich auch negativ beim Wohnungsangebot bemerkbar machen. „Kleine Vermieter sind dann möglicherweise gezwungen, ihre Immobilie an einen Investor zu verkaufen und das ist bestimmt nicht im Sinne der aktuellen Mieter.“ Außerdem sei der Vorschlag ungerecht. „Denn schließlich sind Vermieter nicht die Verursacher von Heizkosten.“ Quelle: Mietercheck GmbH.

Hinweis vom Berliner-Sonntagsblatt!

Liebe Leserinnen und Leser, wir bitten Sie bei Fragen zum o.g. Unternehmen, Angebot, oder Produkt nicht unsere Redaktion telefonisch oder schriftlich zu kontaktieren.  Wenn kein aktivierter Homepage- Link im Artikel vorhanden sein sollte, kontaktieren Sie bitte das Unternehmen direkt, da wir keine Kontaktdaten herausgeben dürfen! Wir bitten um Verständnis!