Miersch reagiert gelassen auf möglichen U-Ausschuss zu AKW-Aus

Miersch reagiert gelassen auf möglichen U-Ausschuss zu AKW-Aus
SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch hat mit Gelassenheit auf den Vorstandsbeschluss der Unionsfraktion für einen Untersuchungsausschuss zum Atom-Ausstieg reagiert. "Es ist das Recht der Opposition", sagte Miersch der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgaben). Er sehe die Sache persönlich mehr als gelassen. "Spannend wird, vor allem die Rolle der CDU im Rahmen des ersten Atomausstiegs, der Laufzeitverlängerung und des erneuten Ausstiegs einschließlich ihrer aktuellen Haltung zu untersuchen", sagte der SPD-Politiker. Laut eines Berichts hat sich die Unionsfraktion im Bundestag darauf verständigt, den umstrittenen Beschluss zur Stilllegung der Atomkraftwerke in Deutschland von einem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss aufarbeiten zu lassen.

Werbung
Werbung
Werbung