Merkel ruft zum Schutz des Grundgesetzes auf

Merkel ruft zum Schutz des Grundgesetzes auf
Die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zum Schutz des Grundgesetzes aufgerufen. "Ich hatte in meiner Kindheit nicht damit gerechnet, dass ich auch an diesem Grundgesetz mit beteiligt sein kann und es leben darf", sagte sie dem ARD-Hauptstadtstudio am Rande des Staatsakts zu 75 Jahre Grundgesetz am Donnerstag. "Ich stimme dem zu, was heute auch der Bundespräsident gesagt hat: Wir müssen es schützen." Das Grundgesetz sei keine Selbstverständlichkeit.
"Und deshalb schaue ich heute fröhlich auf diesen Tag - aber eben auch entschieden, dafür zu kämpfen, dass die, die nach uns kommen, auch noch das Glück des Grundgesetzes haben", so Merkel. Die jüngsten Vorfälle von Gewalt gegen Wahlkämpfer und Lokalpolitiker vor der Europawahl bezeichnete sie als ein besonders großes Problem. "Denn unser Land lebt ja natürlich von der Kommunalpolitik, von den Menschen vor Ort, die sich engagieren", sagte die ehemalige Kanzlerin. "Und wenn die Angst haben müssen um sich und ihre Familien und nicht so viel Schutz wie vielleicht ich oder andere genießen, dann ist das ein großes Problem. Und deshalb müssen wir gemeinsam wehrhaft sein."

Werbung
Werbung
Werbung