Mann stirbt bei Brand in Berlin-Schöneberg

Foto vom Berliner-Sonntagsblatt

Bei einem Brand in einem sechsstöckigen Mehrfamilienhaus in Berlin-Schöneberg ist ein Mann ums Leben gekommen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um den Mieter der Dachgeschoss-Wohnung handelt, in der das Feuer am Freitagabend vermutlich ausbrach, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte. 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hätten sich die meisten Bewohner des Gebäudes bereits ins Freie gerettet. Der Feuerwehr zufolge erlitten drei Menschen leichte Rauchgasvergiftungen. 

Zur Brandursache wurde am Samstagmorgen zunächst nichts bekannt. Das Feuer habe auf den Hausflur in derselben Etage übergegriffen, teilte die Feuerwehr weiter mit. Mehrere Wohnungen in dem Gebäude seien unbewohnbar, sagte der Polizeisprecher. 


Werbung
Werbung
Werbung