-

Mann schlägt zwei Kinder in Imbiss: Staatsschutz ermittelt

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) - Nach einer Attacke auf zwei Kinder in einem Imbiss in Berlin-Kreuzberg prüft die Polizei eine rassistische Motivation. Ein Gast soll am Samstagnachmittag auf dem Mehringdamm an den Tisch der beiden Jungen gekommen sein und ihnen ins Gesicht geschlagen haben, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Anschließend soll der Mann den Angaben der Jungen zufolge in einem Auto davongefahren sein. Der Zwölfjährige und der 13-Jährige klagten über Kopfschmerzen. Der Zwölfjährige kam zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Der für politisch motivierte Straftaten zuständige Staatsschutz im Landeskriminalamt ermittelt. Der Mann soll in Begleitung einer Frau gewesen sein.