-

Mann niedergestochen und schwer verletzt

Mann niedergestochen und schwer verletzt. Symbolfoto: pixabay

In der vergangenen Nacht wurden Polizei und Feuerwehr zu einem schwer verletzten Mann nach Johannisthal alarmiert. Gegen 0.40 Uhr sprach der 27-jährige Mann mehrere Passanten in Höhe einer Bushaltestelle an der Kreuzung Sterndamm/Südostallee an, bat um Hilfe und erzählte, dass er niedergestochen worden sei. Er sackte nach Angaben von Helfenden am Straßenrand zusammen und wurde wenig später durch die eintreffenden Rettungskräfte mit mehreren Stichverletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wo er sofort operiert wurde. Nach Angaben einer Zeugin soll der 27-Jährige mit einem jungen Mann, der in Begleitung einer Frau war, kurz zuvor in der Nähe einen Streit gehabt haben. Das Paar soll über den Sterndamm in Richtung Pietschkerstraße weggerannt sein. Die Ermittlungen zu der gefährlichen Körperverletzung dauern an und wurden von einem Fachkommissariat der Direktion 3 (Ost) übernommen.


Klicke auf das Banner!