-

Mann beleidigt Frauen rassistisch: Staatsschutz ermittelt

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) - Der Staatsschutz hat die Ermittlungen gegen einen Mann aufgenommen, der am Sonntag zwei Frauen in Berlin-Neukölln mehrfach rassistisch beleidigt haben soll. Der 53-Jährige sei stark alkoholisiert gewesen, als er in der Hermannstraße zunächst eine an ihm vorbeilaufende 36-Jährige rassistisch beleidigte und bedrohte, teilte die Polizei am Montag mit. Passanten riefen daraufhin die Polizei. Bei Aufnahme der Anzeige habe der Mann eine Polizistin ebenfalls rassistisch beleidigt. Daraufhin sei er von Einsatzkräften der Polizei zunähst festgenommen worden, kam später nach Erfassung seiner Daten jedoch wieder auf freien Fuß. Bei dem Mann sei ein Atemalkoholwert von 2,3 Promille gemessen worden.