-

Mann bei Streit in Neukölln lebensgefährlich verletzt

Mann bei Streit in Neukölln lebensgefährlich verletzt. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) - Ein 39 Jahre alter Mann ist bei einem Streit in Neukölln lebensgefährlich verletzt worden, als ihm ein unbekannter Täter gegen den Kopf getreten haben soll. Das Ganze passierte laut Polizei in der Nacht zum Samstag am Richardplatz: Dort soll der Mann am Spielplatz einen Autofahrer zur Rede gestellt haben, der wiederholt mit überhöhter Geschwindigkeit vorbeigefahren war. Es kam zum Streit, bei dem das Opfer zu Boden fiel. Ein zweiter Mann soll dann dazugekommen sein und den 39-Jährigen am Kopf attackiert haben. Beide seien mit dem Auto entkommen. Das Opfer kam in ein Krankenhaus. In der Facebook Gruppe „Berlin - Meine Stadt“ findet man weitere interessante Informationen“  Klicke hier: