-

Löschhubschrauber in Waldbrand-Gebiet in Elbe-Elster angekommen

Löschhubschrauber in Waldbrand-Gebiet in Elbe-Elster angekommen. Foto: Jan Woitas/dpa

Falkenberg (dpa) - Zwei Hubschrauber der Bundeswehr sind nach Angaben des Landkreises inzwischen im Waldbrand-Gebiet im brandenburgischen Falkenberg im Landkreis Elbe-Elster angekommen. Sie sollen aus der Luft löschen. Da sie das Wasser aus einem nahe gelegenen Badesee im Naherholungsgebiet Kiebitz entnehmen müssten, sei das Gewässer gesperrt worden, sagte der Sprecher des Landkreises, Torsten Hoffgaard, am Dienstagvormittag. Die Hubschrauber können nach Angaben des Kreissprechers pro Ladung jeweils 5000 Liter Wasser aufnehmen. Zudem ist eine Bundesstraße wegen des Waldbrandes gesperrt worden. Das am Montag ausgebrochene Feuer hat sich mittlerweile auf eine Fläche von rund 850 Hektar ausgeweitet. Es sei nicht absehbar, wann der Brand unter Kontrolle gebracht werden könne, hieß es am Morgen. Bitte oben auf Facebook teilen. Danke!


Werbung