-

Linksfraktionschef will Impfwerbung im Fernsehen

Linksfraktionschef will Impfwerbung im Fernsehen
Deutschland und Welt: - Linksfraktionschef Dietmar Bartsch lehnt Schulschließungen und eine Impfpflicht für Lehrkräfte strikt ab und fordert stattdessen eine verstärkte Werbung fürs Impfen. "Die Impfkampagne sollte unter anderem auch mit TV-Spots beworben werden", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwochausgabe). Bartsch appellierte zugleich an die Lehrkräfte, Eigenverantwortung zu übernehmen: "Wir brauchen keine Debatte über eine Impfpflicht für Lehrerinnen und Lehrer, allerdings müssen sich Lehrkräfte ihrer besonderen Verantwortung bewusst sein."
Der Linken-Politiker, der auch Spitzenkandidat seiner Partei bei der Bundestagswahl ist, kritisierte die monatelangen Schulschließungen. Sie seien ein schwerer Fehler gewesen, der sich nicht wiederholen dürfe. "Familien brauchen Planungssicherheit, sodass es für sie keine weiteren Entbehrungen geben wird und Präsenzunterricht im Herbst stattfindet."

 
Werbeanzeigen und Informationen von Unternehmen!