-

Lauterbach: Ministerpräsidenten werden bundesweit 2G beschließen

Lauterbach: Ministerpräsidenten werden bundesweit 2G beschließen

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach geht davon aus, dass sich Bund und Länder auf flächendeckende 2G-Regeln für ganz Deutschland einigen werden. Dem Nachrichtensender "Welt" sagte Lauterbach: "Ich hoffe, dass wir uns dann darauf einigen, möglichst flächendeckend eine 2G-Regelung, die wir auch kontrollieren werden, einzuführen. Von allem, was wir derzeit machen können, hätte das die größte Wirkung." Ein Scheitern von 2G am Widerstand einzelner Bundesländer sei nicht zu erwarten, glaubt Lauterbach: "Ich glaube, die Länder werden hier mitziehen, die Länder sehen, dass der Gong jetzt wirklich zu hören ist, die Länder sehen ja auch, in welche andere Situation wir kommen. Wenn wir das jetzt nicht machen, dann haben wir innerhalb von drei oder vier Wochen eine katastrophale Situation, wie wir sie im Verlauf der Pandemie bisher noch nicht gehabt haben. Daher rechne ich nicht damit, dass die Länder sich hier sperren, ich denke, wir werden ein gutes Ergebnis hier am nächsten Donnerstag haben." Natürlich müsse man auch weiter Boosterimpfungen vorantreiben und 3G am Arbeitsplatz durchsetzen, so Lauterbach, entscheidend sei aber 2G: "Die 2G-Regelung,so breit wie möglich, mit echter Kontrolle - das ist das Wichtigste."