-

Lassners Schulzeit- Für Eltern und Kinder wird es aufregend, wenn die Einschulung bevorsteht.

Schulranzen anprobieren (C) by Lassners Schulzeit

Für Eltern und Kinder wird es aufregend, wenn die Einschulung bevorsteht. Zur Vorbereitung gehört der Kauf einen Schulranzen und verständlicherweise möchten Eltern dabei auch alles richtig machen. Im Informationszeitalter, denkt man, sollte es doch möglich sein im Internet zu erfahren, welchen Schulranzen man am besten für sein Kind kaufen sollte. Und tatsächlich finden Eltern unzählige Informationen über Schulranzen. Die Hersteller beschreiben alle ihre Produkte ausführlich und heben deren Vorteile deutlich hervor. Und egal, wie viele Beschreibungen man durcharbeitet – man wird nicht schlauer, in der Frage welcher Schulranzen nun für das eigene Kind richtig wäre. Laut Herstellern heißt es: „Unser Schulranzen passt sich Dir und Deinem Rücken an“, oder „So wird der optimale Sitz des Schulranzens über mehrere Klassenstufen gewährleistet!“, oder „So kannst du deinen Schulranzen oder Schulrucksack von der 1. bis zur 4. Klasse bequem und rückenschonend tragen“. Passen also alle Schulranzen zu jedem Kind?

Wenn die Eltern dann mehr verwirrt, als aufgeklärt sind, wenden sich viele in Foren an andere Eltern und fragen. „Welchen Schulranzen könnt ihr empfehlen?“. Und man findet reihenweise Empfehlungen, wie „Für unsere Julia haben wir den „ABC“ gekauft, weil er so leicht war und so gut gefallen hat“, oder „Unser Max hat sich den „DEF“ ausgesucht, weil da so tolle Dinos drauf sind“. Das hilft auch nicht weiter! Und wenn man die Warentester liest, findet man heraus, dass Stiftung Warentest nur Schulranzen mit Signalfarbwirkung akzeptiert und alle anderen als mangelhaft bezeichnet, während möglicherweise bei Ökotest dunkle Modell gut abgeschnitten haben, weil dort keine übermäßig giftigen Farbstoffe enthalten waren. Letztlich finden Eltern auch dort kein wirkliches Ergebnis zu ihrer Frage.

Die Antwort ist aber doch ganz einfach: „Für Luisa ist es der Ergobag-X, für Johannes der Step by Step-Y, für Anna der Scout-Z und für Klaus der McNeill, der Beckmann, der DerDieDas,….“ Und all diese Kinder waren in einem Fachgeschäft mit einem möglichst umfassenden Sortiment und haben die verschiedenen Modelle anprobiert. Und regelmäßig bekommt man in diesen Fachgeschäften sogar auch noch Vorjahresmodelle zu reduzierten Preisen und kann sich dennoch sicher sein, dass dieses Modell ordentlich passt.

Weitere Informationen sowie Modelle der Marken-Schulranzenhersteller finden Sie auf der Internetseite, klicke hier:

Sie können sich aber in einem unserer Ladengeschäfte*, oder anderen Fachgeschäften beraten lassen. 

Filiale 36251 Bad Hersfeld, Friedloser-Straße 28
Filiale 60389 Frankfurt, Friedberger Landstraße 295-297
Filiale 68519 Viernheim, Bürgermeister-Neff-Str. 3

Quelle: O. & E. Lassner KG