-

Kundenbegeisterung in drei einfachen Schritten erklärt von Norman Gräter!

Führungskräftetrainer und Erfolgsautor Norman Gräter. Foto: Bernd Rottmann.com
Journal - Norman Gräter: -

Habe das Gleichgewicht, Erfolge nicht zu euphorisch und Misserfolge nicht zu tragisch zu nehmen. Robert Atzorn  In meinem Gespräch mit Schauspieler Robert Atzorn (u.a. Unser Lehrer Doktor Specht) zum Thema „Was ist das Wichtigste, um erfolgreich im Leben zu sein“, teilte er diese Weisheit mit mir. Kundenservice ist die Aufgabe von jedem Mitarbeiter. Viele sehen dies jedoch nicht, da sie vermeidlich nur für „interne Kunden“ arbeiten. Dann sind es ja „nur“ Kollegen. Jedoch hat sehr oft der interne Kunde einen direkten externen Kunden. Wenn ich somit den Kollegen anraunze, wie wird der wohl zu seinem Kunden gehen? Wenn der Koch den Kellner anschnauzt, wie geht der wohl zum Gast? Somit gilt auch hier die Regel – gib deinem Kunden etwas, damit es seinen Beruf leichter, effektiver oder einfacher macht. Ja, die Kunden sind nicht immer gut drauf. Jedoch gilt auch hier die alte Regel: „Wie du in den Wald hineinrufst, so hallt es auch wieder zurück“. Halten Sie immer das Gleichgewicht zwischen Euphorie und Misserfolg. Seien Sie nett und freundlich. Hier habe ich Ihnen noch drei kleine Regeln, damit Ihr Kundenservice bestmöglich läuft.

Die drei Regeln im Kundenservice

1. Die ersten vier Schritte sind entscheidend

Die ersten vier Schritte sind laut Horst Schultze, dem ehemaligen Chef der Ritz Carlton Hotelgruppe, die Wichtigsten. „Wenn die ersten vier Schritte funktionieren, gibt es in der Regel keine Beschwerden im Nachgang. Somit ist es überaus wichtig, dass von der Person am Telefon, über den Bell Boy, bis hin zum Top Management jeder Mitarbeiter darauf achtet, das Leben des Kunden einfacher zu machen.“

2. Was möchte der Kunde

Sie meinen, dass Sie wissen, was Ihr Kunde möchte. Haben Sie jemals nachgefragt? Nein? Dann wissen Sie nicht, was der Kunde möchte. Sie haben jedoch ein Produkt und dazu denken Sie, was der Kunden wollen könnte. Fragen Sie bitte nach und hören zu. Alle jungen Firmen, die gerade den alten Hasen den Rang ablaufen, haben genau das gemacht. PayPal den Banken, Free Now und UBER den Taxifirmen und so weiter. Wo die alt eingesessenen gesagt haben, dass es nicht geht, haben Andere zugehört und eine Lösung gefunden.

3. Sagen Sie immer „vielen Dank“

Höflichkeit scheint in unserer Zeit mehr und mehr auszusterben. „Bitte“, „Danke“ oder „Gerne“ hören Sie von immer weniger Menschen. Jede Form der Dienstleistung wird vorausgesetzt; da muss ich doch nicht mehr „Danke“ sagen. Oft gibt es noch nicht mal ein „Tschüss“ mit auf den Weg. Wir alle sind im Geschäft mit Menschen unterwegs. Jeder von uns, egal welche Branche, arbeitet mit Menschen zusammen. „Nein Norman, ich habe Firmen als Kunden.“ Super. Was denn von der Firma genau? Das Gebäude oder den Handelsregistereintrag? Jeder von uns arbeitet IMMER mit Menschen. Daher tun Sie bitte alles, damit Ihnen Menschen auch vertrauen. Denn auch das sehen Sie am Markt. Menschen vertrauen eher anderen Menschen, als großen Marken. Wir vertrauen dem UBER Fahrer von nebenan mehr, als dem Taxifahrer, der ja in Ihrem Kopf gerne Umwege fährt. Wir vertrauen Menschen, die uns ihre Wohnung über airbnb zur Verfügung stellen mehr, als Hotels. Machen Sie es menschlich und denken dabei immer an die auch heute noch so wichtigen Dinge. „Bitte“, „Danke“ und „Gerne“.

Fazit

Denken Sie bei allem was Sie tun, immer an den Menschen auf der anderen Seite. Geben Sie Ihren Kunden das, was Ihnen hilft, mehr von dem zu tun, für was sie angetreten sind. Dazu sollte Ihr Produkt natürlich funktionieren. Ebenso gefällt es den Menschen, wenn das Produkt personalisiert oder individualisiert ist. Denn dann sieht sich der Mensch als Wichtig an. Und sei es, dass die Cola Dose Ihren Namen trägt. Toll für alle Uwe´s, Michael´s und Christian´s. Ich würde mich auch einmal über eine Norman Dose freuen. Jedoch ist der Namen zu selten und somit nicht im Handel. Schade. Bin ich als Kunde happy? Nein. Überlegen Sie sich, wie Sie die Menschen, die keine oft genutzten Namen haben, trotzdem abholen können. Nutella macht es mit den individuellen Namensbandarolen per Post vor. 

Und hier können Sie mich live erleben!

Am 24.03.2020 können Sie live in der Porsche Arena mit dabei sein. Klicke hier zu den Informationen. Freuen Sie sich auf  Keynotespeaker und Präsentationsmentor Norman Gräter. Weitere interesannte Artikel von Noman Gräter finden Sie übrigens im Journal Norman Gräter im Berliner-Sonntagsblatt.de. Norman Gräter ist Redner für Motivation und Persönlichkeitsentwicklung im Zeitalter der Digitalisierung. Sein kurzweiliger und unterhaltsamer Stil hat dem 5 Sterne Redner und Führungskräftetrainer den doppelten Europameister im öffentlichen Reden, sowie den Titel „Trainer des Jahres 2017“ von der Europäischen Trainerallianz eingebracht. Foto und Bericht von: Be Yourself Academy GmbH. Motivationredner, Vortragsredner.

Video von: Deutschlands Führungskräftetrainer und Erfolgsbuchautor. Be Yourself Academy GmbH
Video von: Deutschlands Führungskräftetrainer und Erfolgsbuchautor. Be Yourself Academy GmbH
Video von: Deutschlands Führungskräftetrainer und Erfolgsbuchautor. Be Yourself Academy GmbH
Zurück zur Liste