-

Küchenplanung: mehr Raum für das beste Leben

küchenquelle, der Innovationstreiber in der Zuhauseplanung, weiß, wie große, mehrfunk­tional-genutzte Räume bestmöglich gestaltet werden. Foto: küchenquelle

Die Küche ist Ort sozialer Begegnungen: Dieser Trend hat sich im letzten Jahr verstärkt. Wo könnte dies besser funktionieren als in einer offenen Küche? Rund ein Drittel aller Deutschen setzt schon seit mehreren Jahren beim Neubau auf den großzügigen Raum, der Wohnzim­mer, Küche, Esszimmer, Home-Office und Spielplatz in einem ist. In einer Küche werden nicht mehr nur Mahlzeiten gekocht – hier trifft sich die Familie, hier werden das Kochen zele­briert und Küchenpartys veranstaltet, hier wird gearbeitet und Hausaufgaben gemacht. Kurz­um, die offene Küche ist der Mittelpunkt eines modernen, kommunikativen Lifestyles. küchenquelle, der Innovationstreiber in der Zuhauseplanung, weiß, wie große, mehrfunk­tional-genutzte Räume bestmöglich gestaltet werden.

Maßgeschneiderte Planung mit und ohne Mixed Reality

Damit die Bereiche Kochen, Essen und Wohnen nicht nur funktional, sondern auch optisch miteinander verschmelzen, plant der küchenquelle-Berater die Küche mit dem Wohnraum zusammen – oder passt die Planung dem Stil des vorhandenen Wohnraums an. Und zwar vor Ort, zuhause beim Kunden. Ausschlaggebend für ein durchgängiges Raumkonzept sind Stil, Farbe und Materialien. Eine Dreiviertelmillion Kunden vertraut seit mehr als 40 Jahren der Planung, dem Expertise und der Qualität von küchenquelle. Das Traditionsunternehmen hat eine Vielzahl an Küchenmöbeln im Programm, die sich harmonisch in den Wohnraum einfügen. „Wem es nicht so leicht fällt, sich seinen Traum einer offenen Küche samt Hauswirt­schaftsraum vorzustellen, dem bieten wir eine Mixed-Reality-Beratung an. Mittels Mixed Reality Brille sieht man seinen Küchentraum bereits in der offenen Planung, bevor man bestellt", erläutert Daniel Haberkorn, Managing Director küchenquelle, die neue Technologie, mit der das innovative Traditionsunternehmen seit diesem Jahr deutschlandweit berät. "Dabei kann der Kunde gleich ausprobieren, ob Ausstattung und Stil stimmig sind."

Ordnung ist die halbe Küche

So schön ein großzügiger Grundriss und offene Räume sind, es gibt auch Nachteile. Wer nach dem Essen auf dem Sofa entspannt, will kein schmutziges Geschirr sehen. Bestenfalls ist also alles sofort und gut verräumt und verstaut. Wohntextilien speichern außerdem Es­sensgerüche, die sich im großen Raum leicht verteilen. Läuft der Geschirrspüler, stört dies vielleicht bei der Videokonferenz oder den Hausaufgaben. Eine gute Lösung muss es zudem für den Abfall geben. Auch hier schafft küchenquelle smarte Abhilfe: Intelligent geplanter und leicht zugänglicher Stauraum, flüsterleise Küchengeräte und starke Abluftsysteme sorgen für Ordnung, Ruhe und gute Luft. Einfach zu reinigende Arbeitsflächen und Fronten machen das Putzen zum Kinderspiel. Wer viel Platz hat, verlegt die Geräte und Utensilien, die nicht sicht­bar sein sollen, in einen Hauswirtschaftsraum: Neben cleveren Mülltrennungssystemen können hier auch Waschmaschine und Trockner stehen.

Gut geplant ist besser beleuchtet

Neben dem Küchenkonzept spielt eine gut durchdachte Beleuchtung eine große Rolle dabei, Wohn-, Ess- und Kochbereich harmonisch zu gestalten. Wer gerade Wunder am Herd voll­bringt, will genau sehen, was er tut. Und für das genüssliche Glas Wein zum Abschluss des Tages ist eine sanfte, weiche und indirekte Beleuchtung gefragt. küchenquelle empfiehlt vier Bereiche für ein stimmiges Lichtkonzept:

Grundbeleuchtung: Indirektes Deckenlicht sorgt dafür, dass die Wege durch den Raum genügend ausgeleuchtet sind. Geeignet sind leicht zu reinigende Deckenleuchten, die das Licht gleichmäßig streuen. Koch- und Arbeitsflächen: Hier braucht es eine helle, kalt-weiße Beleuchtung, die Sicherheit beim Schneiden, Kochen, Zubereiten gibt. Unterbauleuchten oder Spots erzeugen ausreichende Helligkeit. Esstisch oder -theke: Warm-weiße Pendelleuchten über dem Essbereich sorgen für eine appetitliche Ausleuchtung von Speisen und Getränken, ohne aufdringlich hell zu sein. Atmosphärische Beleuchtung: Ob für den gemütliche Plausch am Esstisch oder auf dem Sofa, indirektes Licht an oder in den Schränken schafft die richtige Atmosphäre zum Entspannen.

„Die richtige Beleuchtung ist das i-Tüpfelchen einer perfekten Raumplanung bei offenen Küchen, die sich mit unserer Mixed Reality-Brille ebenso gleich austesten lässt", so Daniel Haberkorn. Mehr über die individuelle Zuhause-Planung gibt es hier! Einblicke in die Beratung mit Mixed Reality findet man unter diesem Link!  

küchenquelle liefert intelligente Konzepte für die mehrfunktionale Nutzung von Küchenräumen