Kubicki kritisiert Baerbocks Nachtflug nach Fußballabend

Kubicki kritisiert Baerbocks Nachtflug nach Fußballabend
Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) kritisiert den Nachtflug von Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) vom EM-Spiel Deutschland gegen Schweiz in Frankfurt am Main zum EU-Außenministertreffen in Luxemburg. "Warum musste Frau Baerbock in Frankfurt beim Spiel sein? Wenn ihre Aufgaben in Luxemburg so wichtig sind, dann hätte sie sich vielleicht darauf konzentrieren sollen", sagte Kubicki am Dienstag bei "Welt TV". Kubicki ist nicht nur von Baerbocks Nachtflug-Ausnahme genervt, sondern auch von ihrer Aussage, die brauche bei Reisen immer eine gut bezahlte Maskenbildnerin an ihrer Seite, um nicht wie eine "Totengräberin" auszusehen. Kubicki: "Es fällt mir schwer, mich zu der Außenministerin neutral zu äußern. Ich habe schon Schwierigkeiten damit, dass man 136.000 Euro für Frisuren und Visagisten ausgibt und glaubt, das muss so sein, weil ansonsten sehe man aus wie ein Totengräber."

Werbung
Werbung
Werbung