-

Kinderwelt des Jüdischen Museums in Berlin öffnet im Juni

Der Eingangsbereich zum Jüdischen Museum. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Berlin (dpa) - Die neue Kinderwelt des Jüdischen Museums Berlin soll in der zweiten Juni-Hälfte öffnen. Der genaue Termin steht nach Angaben des Museums vom Dienstag noch nicht fest. Der Eintritt ins Kindermuseum Anoha ist frei. Der Name steht für die Erzählung der Arche Noah: 15 Künstler und Künstlerinnen haben 150 fantasievolle Tierskulpturen entworfen - sie sind mal Klettergerüst, mal Liege, mal Instrument. Die Spanne reicht von der Riesenanakonda bis zum Pelikan. Es gibt keine langen Erklärtexte an den Wänden. Zum Konzept gehört das spielerische Eintauchen in die Geschichte - Fachleute sprechen von Immersion. Die Räume liegen im Komplex der W. Michael Blumenthal Akademie gegenüber dem Jüdischen Museum. Als ein Erkennungszeichen hängt ein großes Faultier an der Fassade. Durch die Corona-Pandemie hatte sich die Öffnung des Kindermuseums verzögert.