-

Kaltfront zieht über Berlin und Brandenburg

Kaltfront zieht über Berlin und Brandenburg. Symbolfoto: Wolfgang Kumm/dpa

Eine Kaltfront überquert die Region Berlin-Brandenburg und beendet vorerst das sommerliche Intermezzo. Bei Höchsttemperaturen zwischen 20 und 24 Grad ist am Donnerstag mit Windböen sowie vereinzelten Gewittern mit Sturmböen zu rechnen, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Nachdem der Vormittag zunächst noch regnerisch startet, bleibt es im Tagesverlauf demnach bei wechselnder Bewölkung überwiegend trocken. Die Nacht zu Freitag bleibt bei Tiefstwerten zwischen sechs und neun Grad und schwachem Wind aus Richtung Westen voraussichtlich trocken.


Werbung