-

JTL Gutscheine- eBakery gibt nützliches Tutorial auf der Website

eBakery / Ali Oukassi

Gutscheine sind bei den Konsumenten sehr beliebt. Sie werden häufig lieber verschenkt, als eine gekaufte, physische Sache. Das sollten Unternehmer/Ladenbesitzer und Onlineshop-Betreiber wissen und auch selbst berücksichtigen. Es kann für alle vorteilhaft sein, statt Pakete lieber Gutscheine zu überreichen/zu versenden. Besonders für Betreiber von Online Shops können Geschenkgutscheine sich als richtige Umsatzbringer erweisen. Für alle Beteiligten liegen die Vorteile eigentlich auf der Hand.

Besonders dann, wenn ein Beschenkter eher weiter weg wohnt und man sich wegen der Entfernung weniger sieht, ist es eine schöne Möglichkeit, an Weihnachten oder zu Geburtstagen anstelle eines Geschenkpakets einen Gutschein zu verschicken. Wenn man sonst im Ladengeschäft ein Geschenk ausgewählt, dieses dann nachhause transportiert, verpackt und zur Post gebracht hat, kaufen jetzt immer mehr Menschen in einem Webshop der gefällt einen Gutschein und verschicken ihn mit einem Brief oder auch per E-Mail. Das sehen Konsumenten als großen Vorteil.

Coupons sorgen für Kundenbindung

Bei den Shop-Betreibern sind diese Coupons für die Kundenbindung bestens geeignet. Als Unternehmen kann man so die Kundenbasis vergrößern, da man zu gleichen Teilen die Möglichkeit erhält, beim Schenkenden und auch beim Beschenkten für Zufriedenheit zu sorgen. Der Beschenkte weiß am besten, was ihm gefällt und was zu ihm passt. Da deswegen die Wahrscheinlichkeit besonders groß ist, dass die richtige Sache ausgewählt wird, reduziert sich so automatisch die Zahl an Retouren. Diese sind nämlich ein bedeutender Kostenfaktor im Onlinehandel. Leider ist es für viele Händler häufig nicht wirtschaftlich, Retouren neu zu verpacken. Deshalb werden tatsächlich sie oft gleich entsorgt. Da ist es doch wesentlich kostengünstiger als auch umweltfreundlicher, Kunden mit Hilfe eines Gutscheins die Auswahl der Produkte anzubieten.

eBakery bietet Hilfe an, wenn es um Gutscheine für den Onlineshop geht

So manch einer mag jetzt glauben, dass es auf den ersten Blick recht kompliziert aussieht, in einem JTL-Shop die Gutschein-Möglichkeit einzurichten. Aber eBakery sagt dazu, dass es in der Praxis mit JTL-Wawi und JTL-Shop eine recht einfache Sache ist. Die Agentur gibt dazu ein nützliches Tutorial auf der Website. Wenn man Geschenkgutscheine über einen Webshop verkaufen möchte, ist dazu wenig Aufwand nötig. Im Grunde genommen benötigt man die Gutschein-Codes (einmalig nötig) und eine ansprechende Träger-Möglichkeit für die Kupons, damit man diese den Kunden schicken kann. Ein Träger kann beispielsweise eine Postkarte mit Firmen-Logo und Webshop-Adresse sein. Auf diese klebt man dann einfach den Gutscheincode vor dem Versenden auf.

Vermeidung von Retouren und weitere Vorteile

Wenn der Verkaufspreis nicht mit dem Nennwert des Gutscheins übereinstimmt - das kann zum Beispiel vorkommen, wenn das Geschenk als eine Art Zuschuss für eine größere Anschaffung gedacht ist, dann zahlen die Beschenkten den Restbetrag selbst. Was anderes wird den Beschenkten auch gar nicht übrig bleiben. Es sei denn, sie finden etwas, was mit dem Gutschein ganz eingelöst werden kann. Wenn im umgekehrten Fall der Verkaufspreis unter dem Nennwert liegt, wählen viele oft ein weiteres Produkt aus dem Sortiment, damit sie den Wert des Gutscheins ganz ausschöpfen können. Eine Auszahlung des möglichen Restwerts ist nämlich häufig nicht vorgesehen. Es kann also für den Shop-Händler vorteilhaft sein, die Preise für die Produkte anders zu staffeln als die Preise für die Gutscheine.

Video von eBakery
Video von eBakery
Video von eBakery