-

ISTAF feiert am Samstag 100 Jahre: Party am 12. September

Das ISTAF-Logo ist am Rande eines Rennens zu sehen. Foto: picture alliance/Jens Wolf/dpa/Archivbild

Berlin (dpa) - Das Internationale Stadionfest, weltweit bekannt unter ISTAF, wird am Samstag 100. Am 3. Juli 1921 veranstalten die drei Berliner Vereine Berliner SC, SC Charlottenburg und Schwimm-Club Poseidon im Grunewald-Stadion die Premiere mit Leichtathletik- und Schwimmwettbewerben. Die Party zum Jubiläum gibt es am 12. September im Berliner Olympiastadion, wenn das älteste Leichtathletik-Meeting der Welt fünf Wochen nach den Olympischen Spielen mit der aktuellen Auflage an den Start geht. Meeting-Direktor Martin Seeber kündigte am Freitag schon «viele Aktionen» und «tolle Athletinnen und Athleten» an. Eine Woche lang gibt es jetzt für die Sportfans jeden Tag 100 Tickets der Kategorie 2 bis 4 zum halben Preis. Auf Grundlage des detaillierten Schutz- und Hygienekonzepts, das sich beim ISTAF 2020 bewährt habe, «werden zunächst ausschließlich personalisierte Tickets vergeben und nur ausgewählte Plätze mit ausreichend Abstand zueinander angeboten», teilte der Veranstalter mit. 1937 gab es das erste ISTAF im Olympiastadion vor 85.000 Zuschauern mit gleich einem Welt- und zwei Europarekorden. Insgesamt wurden bisher 79 Internationale Stadionfeste veranstaltet und 15 Weltrekorde aufgestellt.


 
Werbeanzeigen und Informationen von Unternehmen!