-

INSA: Grüne verlieren in der Wählergunst

INSA: Grüne verlieren in der Wählergunst

Die Grünen verlieren zwei Wochen nach Beginn der Koalitionsverhandlungen in der Wählergunst. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut INSA wöchentlich für die "Bild am Sonntag" erhebt, büßen die Grünen einen Punkt im Vergleich zur Vorwoche ein und kommen nun auf 15 Prozent. Die FDP hingegen kann einen Punkt hinzugewinnen und kommt auf 14 Prozent. Die SPD bleibt mit 27 Prozent unverändert klar stärkste Kraft, die Union liegt mit 21 Prozent ohne Bewegung deutlich dahinter. Die AfD verharrt bei elf Prozent, die Linke bei fünf Prozent. Die sonstigen Parteien würden in dieser Woche weiter sieben Prozent wählen. Für die Erhebung befragte das Meinungsforschungsinstitut INSA insgesamt 1.212 Personen vom 1. bis zum 5. November 2021. Frage: "Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, wie würden Sie wählen?"