Hitze, Gewitter und Starkregen am Donnerstag

Foto von Fabian Sommer/dpa/Symbolbild

Schwül-heißes Wetter mit bis zu 31 Grad und starken Gewittern erwartet die Menschen in Berlin und Brandenburg am Donnerstag. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt erneut vor Belastungen durch die Hitze.  Nach einem sonnigen Start ziehen ab dem Mittag teils heftige Schauer und Gewitter auf. Die Wetterexperten rechnen mit teils heftigen Starkregen und Sturmböen bis 75 Stundenkilometer. Dabei ist örtlich mit Hagel und Wassermengen um 25 Liter pro Quadratmeter zu rechnen. Vereinzelt könnten 40 Liter pro Quadratmeter binnen einer Stunde fallen. Nachts sind anfangs noch Schauer oder kräftige Gewitter möglich, die bis Mitternacht abziehen. Danach bildet sich Dunst und Nebel. Es kühlt ab auf 19 bis 17 Grad.

Am Freitag steigen die Temperaturen wieder auf 26 bis 30 Grad. Im Laufe des Tages ziehen erneut Gewitter mit teils heftigem Starkregen und Hagel auf. Dazu wird es stürmisch. Am Nachmittag und Abend ziehen die Unwetter ostwärts ab. In der Nacht zum Samstag sinken die Werte auf 15 bis 11 Grad.

Das Wochenende bleibt sommerlich. Am Samstag ist es zunächst heiter bei Temperaturen bis 31 Grad. Schauer und Gewitter sind weiterhin möglich.


Werbung
Werbung
Werbung