-

Hengst SE - Der richtige Luftreiniger wirkt besser gegen Corona als Intervalllüften!

Hengst SE - Der richtige Luftreiniger wirkt besser gegen Corona als Intervalllüften! Foto: Hengst Filtration
Dieser Beitrag hat Top-Bewertungen erhalten:
Gesundheit - Produkte - Portale: -

Münster, 10. Februar 2021. Professionelle Luftreiniger, die mit dem so genannten HEPA 14 Filter ausgerüstet sind, verringern das Risiko einer Corona-Virusinfektion über Aerosole entscheidend. Im Vergleich zum Stoß- und Querlüften in 20-minütigen Intervallen ist die Aerosolbelastung bei einem Einsatz des Luftreinigers selbst bei dauerhaft geschlossenen Fenstern deutlich geringer. Das belegt eine aktuelle Studie des Hygieneinstituts HYBETA im Auftrag des Universitätsklinikums Münster. Dabei kam der Luftreiniger Blue.care+ von Hengst Filtration zum Einsatz. Der klare Befund der Experten lautet: Luftreiniger senken das Ansteckungsrisiko durch virenbelastete Aerosole in geschlossenen Räumen deutlich. Zusätzliches Lüften sorgt für die notwendige Sauerstoffzufuhr und ein besseres Raumklima.

Wie können Menschen, die sich in geschlossenen Räumen aufhalten müssen, bestmöglich vor einer Infektion mit dem Corona-Virus geschützt werden? Dieses Problem stellt vor allem Verantwortliche in medizinischen Einrichtungen oder Pflegeeinrichtungen derzeit vor große Herausforderungen. Initiiert durch den Virologen Prof. Stephan Ludwig ist das Universitätsklinikum Münster dieser Frage nachgegangen. Dabei wurde der mit HEPA 14 Filtern ausgerüstete Luftreiniger Blue.care+ in einem „Stresstest“ mit unterschiedlichen Lüftungsintervallen geprüft. Das Ergebnis spricht eine deutliche Sprache: „Geeignete Luftreiniger sind in Kombination mit Lüften ein weiterer wichtiger Beitrag zur Eindämmung der Pandemie“, bringt Prof. Stephan Ludwig die wichtigste Erkenntnis der Kurzstudie auf den Punkt.

Aufbau und Ausstattung der Luftreiniger sind entscheidend

Wichtig sind nach Auffassung des Raumlufttechnikers Dirk Peltzer vom Hygieneinstitut HYBETA vor allem die Ausrüstung und der Aufbau der Geräte. Neben entsprechenden Partikelfiltern der Klasse HEPA 14 sind hier vor allem eine Luftwechselrate von mehr als fünf Mal pro Stunde sowie das Einsaugen auf dem Boden erforderlich, um eine möglichst große Wirkung zu entfalten. Der Blue.care+ von Hengst verfügt über diese Ausstattungsmerkmale und ist so in der Lage bis zu 99,995% der Corona-Aerosole aus der Luft zu filtern.

Beim Versuchsaufbau im Universitätsklinikum wurde der Aufenthalt von sechs Personen in einem geschlossenen Raum durch beheizte Dummies simuliert. Jeder Dummy wurde mit einem Aerosolauslass versehen, um die reale Aerosolabgabe nachzustellen. Die Wirksamkeit der Luftreiniger von Hengst wurde durch die Prüfung der Aerosolkonzentration an fest definierten Punkten im Raum gemessen. Dabei wurde die Entwicklung der Aerosolkonzentration bei geschlossenen Fenstern sowie bei unterschiedlichen Lüftungsintervallen im Abstand von 20 und 45 Minuten gemessen.

In Bezug auf die Aerosolbelastung sind Luftreiniger wirksamer als Lüftungsintervalle

In einer ersten Testreihe bei geschlossenen Fenstern stieg die Aerosolbelastung nach 45 Minuten kontinuierlich bis auf einen Spitzenwert von 1.950.000 Partikel / cft. an. In einem zweiten Durchlauf wurden die Verminderung der Aerosolkonzentration durch Lüftungsintervalle alle 20 Minuten untersucht. Nach den ersten 20 Minuten lag die Belastung bei 1.200.000 Partikeln / cft. im Raum, die nach dem Lüften zwar auf unter 600.000 Partikel/cft. reduziert war, aber unmittelbar nach dem Schließen der Fenster wieder auf den Ausgangswert anstieg.

Durch den Einsatz der Luftreiniger von Hengst konnte der Anstieg der Aerosolkonzentration in 45 Minuten auf nur 200.000 Partikel / cft. reduziert werden. Die Aerosolbelastung lag hier nach 45 Minuten – wohlgemerkt bei geschlossenen Fenstern – etwa auf dem Niveau kurz nach dem fünfminütigen Lüften ohne Luftreiniger.

Lüften ist - wie in normalen Zeiten auch - notwendig, um für ausreichend Sauerstoff und unverbrauchte Luft zu sorgen. Daher wurde auch das Szenario mit fünfminütigen Fensterlüftungen nach 45 und 95 Minuten bei gleichzeitig eingeschaltetem Luftreiniger getestet. Die Kombination aus Lüften und Luftreiniger konnte die Aerosolkonzentration auf etwa 300.000 Partikel / cft. reduzieren. Das entspricht etwa der Hälfte der Aerosolbelastung bei Fensterlüftungen im Abstand von 20 Minuten - ohne Luftreiniger.

Die neue Formel zur Eindämmung der Corona-Pandemie: AHA + L + L

„Luftreiniger verringern das Risiko einer Infektion durch virenbelastete Aerosole deutlich – sowohl in geschlossenen als auch in belüfteten Räumen“ schließt Raumlufttechniker Dirk Peltzer (HYBETA GmbH). „Das hat zwar nicht zur Folge, dass auf Lüften verzichtet werden kann, allerdings können gerade in den kalten Wintermonaten Lüftungsintervalle verlängert werden.“ Eine gute Nachricht vor allem für Pflegeeinrichtungen, medizinische Institutionen sowie alle Umfelder, in denen sich Menschen aus unterschiedlichen Gründen auch in den kommenden Monaten in geschlossenen Räumen aufhalten müssen. Den bestmöglichen Schutz – neben den existierenden Regeln – bietet die Kombination aus Lüften und geeigneten Luftreinigern.

Luftreiniger sind den Resultaten der Studie zufolge neben den bereits bekannten und weit verbreiteten Infektionsschutzmaßnahmen (Abstand halten, Hygiene, Mund-Nasen-Masken und Lüften) ein weiterer wichtiger Baustein bei der Eindämmung der Corona-Pandemie. Dementsprechend lautet die neue Vorsorge-Formel AHA + L + L.

Hintergründe:

Whitepaper zum Thema Luftreiniger und Corona-Pandemie 

Studie zur Prüfung der Wirksamkeit von Luftreinigern

Hengst: weltweit führend in Filtration

Die Hengst SE liefert Produkte, Systeme und Konzepte rund um die Filtration und das Fluidmanagement – von der Entwicklung bis zur Hightech-Fertigung. Das Unternehmen ist Entwicklungspartner und Serienlieferant für die internationale Fahrzeug- und Motorenindustrie. Modernste Filtrationskonzepte von Hengst sind aber auch in vielen anderen Bereichen des alltäglichen und weniger alltäglichen Bedarfs sehr gefragt. Die Agrarbranche, die Marine sowie Hersteller von Reinigungsgeräten und Elektrowerkzeugen für die private oder professionelle Anwendung setzen auf die maßgeschneiderten Lösungen von Hengst. Vom Hausstaubsauger über das Profi-Elektrowerkzeug bis hin zum modernen Roboter – in immer mehr Geräten stecken die Systeme des Filterspezialisten. Kunden auf der ganzen Welt schätzen das Know-how, die Markenqualität, den Service und die Kundennähe von Hengst.

Industrial Systems & Equipment: Schutz für Mensch, Umwelt und Maschine

Hengst Industrial Systems & Equipment versorgt viele verschiedene Branchen mit maßgeschneiderten Filtrationslösungen. Sie sorgen für Sauberkeit und Hygiene im privaten Haushalt, filtern und schützen in der professionellen Anwendung unter anderem Anlagen und Investitionsgüter von Industrie und Handwerk. Die umfassende Produktpalette reicht von Filtern für Staubsauger und Raumlüfter über Profi-Nass-/Trockensauger und Kehrmaschinen bis hin zum Elektrowerkzeug. Bei allen angestrebten Lösungen legt Hengst sehr viel Wert auf eine enge Entwicklungspartnerschaft mit den Industriekunden – von der ersten Idee bis zur Serienfertigung. Dabei schätzen Unternehmen auf der ganzen Welt das Know-how, die Markenqualität, den Service und die Kundenähe von Hengst.

Über die HYBETA GmbH

Die Hygieneanforderungen an Kliniken, Praxen, Medizinproduktehersteller, Pharma- und Industrieunternehmen steigen ständig. Im Vordergrund steht hierbei der Patienten- und Mitarbeiterschutz. Alles zu berücksichtigen, das Wichtige vom Unwichtigen zu unterscheiden und die ständigen Veränderungen im Blick zu haben, gehört mit zu den größten Herausforderungen im Gesundheitswesen. Aus diesem Grund haben wir im Herbst 2004 HYBETA gegründet. HYBETA findet pragmatische Lösungen für die immer steigenden Qualitätsansprüche an die Hygiene. Mit inzwischen rund 100 Mitarbeitenden helfen wir medizinischen Einrichtungen die vielfältigen Hygieneanforderungen sicher, effizient und entsprechend der rechtlichen Vorschriften zu erfüllen. Unsere Mission: Wir schützen Menschen vor Infektionen!

Eine Firmen-Information von Hengst Filtration Hengst SE,

Video - Studie zeigt: Der richtige Luftreiniger wirkt besser gegen Corona als Intervalllüften!
Video - Studie zeigt: Der richtige Luftreiniger wirkt besser gegen Corona als Intervalllüften!
Diana Körner
12.02.2021 10:46:49
Sehr eindrucksvolle Videos, ich hoffe auch durch diese Produkte, auf ein rasches Ende des Lockdowns.
Ihr Kommentar! Finden Sie diesen Beitrag oder das Produkt interessant?
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt? Wir freuen uns auf Ihre Meinung mit Sternebewertung!
Ihr Vor-und Nachname*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens?*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass mein Kommentar (ohne Mailanschrift) veröffentlicht wird. Mir ist bekannt, dass aus technischen Gründen meine Mailanschrift erforderlich ist und nur hierfür gespeichert wird. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung