-

Gruselspaß im TRIXI-Park- Am Wochenende geht es los!!

Gruselspaß im TRIXI-Park- Am Wochenende geht es los! Foto: TRIXI-Park

Am Samstag ab 15 Uhr ziehen gruselige Gestalten mit langen Beinen, großen Nasen und komischen Fratzen durch den Trixi Park. Schnitzt euch schaurig schöne Flenntippl aus einer Rübe, bastelt euch gruselige Masken, oder bemalt euch euer eigenes Trixi T-Shirt. Trixi freut sich schon auf eure klapprigen Knochen bei unserer Monsterpaaarty! Wir küren das schönste Flenntippl-Kostüm und tanzen zu schrecklich-guter Musik. Die Geisterfahrer unter euch können auf unserem Gruselparcours cruisen und wer sich traut, kann mit Taschenlampen schonmal unseren kleinen Gruselwald erkunden. Gemeinsam mit dem Herrnhuter Sterne-Team könnt ihr euch die Sterne vom Himmel holen und wer den Abend lieber gemütlich angehen möchte, kann sich im Funkelfix-Kino leckeres Popcorn schmecken lassen. Gegen knurrende Geistermägen helfen schlotzige Suppe und köstliche Snacks und wem die Knochen schlottern, der kann sich bei einem heißen Getränk an unserer Blut-Bar wieder aufwärmen.

Feurige Aktion erwartet euch bei unserer Feuershow, bevor wir dann mit dem Spielmannszug, leuchtenden Knochen und funkelnden Lampions durch das Feriendorf ziehen. Alle Mutigen unter euch können sich ab 19 Uhr auf unsere Gruselstrecke begeben. Erkundet dabei die Katakomben unseres Trixi-Bades und macht Bekanntschaft mit grässlichen Monstern, schaurigen Gespenstern und verwunschenen Seelen. BUHHHH!

Alle PROGRAMM-HIGHLIGHTS im Überblick:

  • Rüben schnitzen
  • Trixi T-Shirts bemalen
  • Keramikfiguren bemalen
  • Bastelstrecke mit den Herrnhuter Sternen
  • Gruselparcour von JJ-Bikes
  • Kurzfilme im Funkelfix-Kino mit leckerem Popcorn
  • Taschenlampengruselwald ab 0 Jahre
  • 18.15 Uhr: Halloween – Feuershow mit Dhyana
  • 19 Uhr: Lampionumzug mit dem Spielmannszug Großschönau
  • 19 bis 22 Uhr: GRUSELWANDERUNG durch die Katakomben des Trixi-Bades

Wir freuen uns auf euch! BUUUUUHH!

Gastartikel/Quelle: TRIXI-Park GmbH

Hinweis vom Berliner-Sonntagsblatt!

Liebe Leserinnen und Leser, wir bitten Sie bei Fragen zum o.g. Gastartikel des Unternehmens nicht unsere Redaktion telefonisch oder schriftlich zu kontaktieren.  Nutzen Sie bitte den Link im Artikel zur Kontaktaufnahme zum Ersteller des Gastartikels, sofern dieser vorhanden ist. Wir bitten um Ihr Verständnis!