-

Grünen-Landeschef sieht gute Basis für Rot-Grün-Rot

Werner Graf, Landesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Berlin. Foto: Christoph Soeder/dpa

Berlin (dpa/bb) - Aus Sicht der Berliner Grünen gibt es für eine Fortsetzung der bisherigen Regierungskoalition eine gute Basis. «Wir haben fünf Jahre lang eine stabile Mehrheit gehabt, und es besteht weiter eine stabile Mehrheit. Wir haben miteinander gerungen und viele gute Dinge auf den Weg gebracht», sagte der Grünen-Landesvorsitzende Werner Graf der «Berliner Morgenpost» (Mittwoch). «Das ist eine Basis, auf der wir aufbauen können. Der bestehende Koalitionsvertrag bietet dafür eine gute Grundlage.» Graf gehört zum Sondierungsteam der Grünen, das sich am Freitag zum ersten Mal mit der SPD treffen will.

«Wir haben in den vergangenen fünf Jahren auch sehr gut mit den Linken zusammengearbeitet», sagte Graf. «Natürlich ist eine Dreier-Konstellation immer herausfordernd. Beim Volksentscheid gilt der Wählerwillen, und man wird ausloten müssen, wie wir damit umgehen.» Graf wies darauf hin, dass die Grünen allerdings anders als die Linken für ein breites Bündnis für faire Mieten plädierten statt für die Enteignung großer Immobilienkonzerne. «Ich finde das einen guten Weg. Alles weitere werden wir jetzt mit den anderen Parteien besprechen.»

© dpa-infocom, dpa:210929-99-406834/2


WERBUNG!

WERBUNG! Die geplante neue Küche sehen Sie gleich durch eine 3D Brille!