-

Gewerbequartier GoWest erhält ECARF-Vorzertifikat für allergikerfreundliches Bauen

Foto: CKSA - DIE WOHNKOMPANIE Berlin

Fast jeder dritte Deutsche leidet an einer Allergie. Damit Allergiker und solche, die es nicht werden wollen, ein gesundes Arbeitsumfeld vorfinden, plant und baut DIE WOHNKOMPANIE Berlin ihr Gewerbequartier GoWest in Berlin-Schmargendorf allergikerfreundlich. „Die Verleihung des ECARF-Vorzertifikats am 11.10. auf der diesjährigen Expo Real bestätigt unser Engagement für eine gesunde Arbeitsatmosphäre nachdrücklich“, erklärt Stephan Allner, Geschäftsführer DIE WOHNKOMPANIE Berlin.

Geprüft wurde die Erfüllung der Anforderungen an ein allergikerfreundliches Arbeitsumfeld durch die Allergy Friendly Buildings Alliance GmbH (AFBA). Die Kriterien für das ECARF-Zertifikat wurde von der gemeinnützige Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) und deren unabhängigem Beirat aus 15 international führenden Wissenschaftlern und Technikern entwickelt, die laufend an den neuesten Stand der Wissenschaft angepasst werden. Ein Gebäude erhält nur dann das Siegel, wenn durch die Konformitätsprüfung der AFBA nachgewiesen werden kann, dass die Anforderungen erfüllt sind. Dies umfasst die wissenschaftlich-medizinische Evaluation der vorgesehenen Baumaterialien sowie der Außenbepflanzungen. Dabei werden etwa auch die Boden- und Wandbeläge auf ihre allergischen Eigenschaften geprüft sowie Kleb- und Dichtstoffe, Wandfarben sowie Lacke auf ihre allergische Wirkung getestet. Positiv werden zum Beispiel die Möglichkeit der Fensterlüftung oder die regelmäßige Wartung der Lüftungsanlagen, die Vermeidung von allergenen Grünpflanzen wie etwa Gräser oder Bäume und die Ausstattung der Räume mit teppichfreien Böden gewertet. Auch die Verwendung von Einbauten aus Stahl, Aluminium, geprüften Kunststoffen und Holz entspricht den Kriterien. Insgesamt durchläuft das Projekt GoWest ein mehrstufiges Prüfverfahren, das aus den Phasen Analyse, Ausführung sowie Vorzertifizierung besteht. Anschließend erfolgen eine endgültige Prüfung und die offizielle Zertifizierung.

„Wir Menschen verbringen die meiste Zeit in Gebäuden. Damit dies nicht zu einer Gesundheitsbelastung wird, haben wir das ECARF-Siegel entwickelt“, sagt der Allergologe und ECARF-Vorsitzende Prof. Dr. med. Dr. h.c. Torsten Zuberbier anlässlich der Verleihung des Vorzertifikats an DIE WOHNKOMPANIE Berlin am 11.10.2021 auf der Expo Real in München. Angela Balatoni, Geschäftsführerin der AFBA, ergänzt: „Ich freue mich sehr, dass sich nun immer mehr Entwickler ihrer Verantwortung für Mensch und Umwelt bewusst sind und sich Gedanken über den Einsatz der verwendeten Materialien machen. Nun vergeben wir erstmalig das ECARF-Vorzertifikat an ein reines Gewerbeprojekt und zeichnen damit die hohen Gesundheitsstandards des Projektes aus.“ Auf der letzten Expo Real 2019 hatte das Projekt GoWest bereits das DGNB-Vorzertifikat in der höchsten Stufe Platin erhalten und damit seine Umweltfreundlichkeit unter Beweis gestellt.

„Unser Anspruch ist es, mit dem GoWest ein in mehrfacher Hinsicht herausragendes Projekt zu erschaffen. Dazu gehört, das einstmals abgeschirmte Fabrikgelände für die Stadtgesellschaft zu öffnen und sowohl in städtebaulicher und soziokultureller, aber auch in gesundheitlicher sowie ökologischer Hinsicht ein zukunftsfähiges, vorbildhaftes Gewerbequartier zu konzipieren und umzusetzen“, erläutert der verantwortliche Projektentwickler Stephan Allner.

Gastbeitrag/Quelle: DIE WOHNKOMPANIE Berlin

Hinweis vom Berliner-Sonntagsblatt!

Liebe Leserinnen und Leser, wir bitten Sie bei Fragen zum o.g. Gastartikel des Unternehmens nicht unsere Redaktion telefonisch oder schriftlich zu kontaktieren.  Nutzen Sie bitte den Link im Artikel zur Kontaktaufnahme zum Ersteller des Gastartikels, sofern dieser vorhanden ist. Wir bitten um Ihr Verständnis!