-

Geisel würdigt Einsatz von Helfern während Corona-Pandemie

Andreas Geisel (SPD) spricht. Foto: Fabian Sommer/dpa/Archivbild

Berlin (dpa/bb) - Die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer im Katastrophenschutz während der Corona-Pandemie hat Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) am Mittwoch gewürdigt. Mit ihrem Engagement und unermüdlichen Einsatz hätten die Männer und Frauen dazu beigetragen, die Herausforderungen zu bewältigen, sagte Geisel laut einer vorab verbreiteten Mitteilung seines Ressorts. Anlass war eine Feierstunde am Mittwochabend im Roten Rathaus. Die mehr als 2600 ehrenamtlichen Helfer seien im Kampf gegen Corona eine wichtige Größe, betonte der Senator - so bei der Lagerung und Verteilung von Schutz- und Desinfektionsmitteln, in Impfzentren, Teststationen oder bei der Verteilung von Masken. Stellvertretend für alle sollten Helfer des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB), der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), der Johanniter-Unfall-Hilfe, des Malteser-Hilfsdienstes, der Freiwilligen Feuerwehren und des Technischen Hilfswerks (THW) Urkunden erhalten.


WERBUNG!

WERBUNG! Die geplante neue Küche sehen Sie gleich durch eine 3D Brille!