Fußgängerin nach Unfall in Berlin-Tempelhof gestorben

Foto von Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Eine 62-Jährige ist gestorben, nachdem sie vor mehr als einem Monat in Berlin-Tempelhof von einem Transporter angefahren worden war. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde sie seit dem Unfall am 17. Mai auf einer Intensivstation eines Krankenhauses in Buckow behandelt und erlag dort am Freitag ihren schweren Verletzungen.

Die Fußgängerin war mit ihrem angeleinten Hund Gassi gegangen und hatte am Platz der Luftbrücke die Straße an einer Ampel in Richtung Mehringdamm überquert, als ein 55 Jahre alter Mann mit seinem Transporter nach rechts abbog und sie erfasste. Durch den Aufprall und den folgenden Sturz wurde die 62-Jährige am Kopf schwer verletzt und erlitt weitere Verletzungen am Oberkörper.


Werbung
Werbung
Werbung