Fußball-EM: Belgien schlägt Rumänien nach Blitzstart

Fußball-EM: Belgien schlägt Rumänien nach Blitzstart
Bei der Fußball-EM in Deutschland hat Belgien am zweiten Spieltag der Gruppe E 2:0 gegen Rumänien gewonnen. Dabei fiel der erste Treffer bereits nach zwei Minuten. Romelu Lukaku hatte dabei eine Hereingabe auf Youri Tielemans abgelegt, der flach verwandeln konnte. Im Anschluss agierten die Rumänen zwar kämpferisch und mit viel Härte, hatten aber auch etwas Glück, dass die Belgier keine gute Chancenverwertung vorweisen konnten. Im zweiten Durchgang wurde Rumänien mutiger, das Team belohnte sich dafür aber nicht.
In der 63. Minute sah es dann so aus, als hätte Romelu Lukaku für die Entscheidung gesorgt - sein Tor wurde aber wegen einer Abseitsstellung zurückgenommen. Somit mussten die "Roten Teufel" weiter zittern - in der 80. Minute konnte Kapitän Kevin De Bruyne schließlich aber doch den befreienden zweiten Treffer erzielen und so den Sieg festzurren. Zum Abschluss der Gruppenphase trifft Belgien am Mittwoch in Stuttgart auf die Ukraine. Zeitgleich kommt es in Frankfurt zum Duell Slowakei gegen Rumänien. Dabei ist alles offen - alle Teams der Gruppe haben jeweils drei Punkte auf dem Konto.

Werbung
Werbung
Werbung