Formel 1: Verstappen gewinnt in Imola knapp vor Norris

Formel 1: Verstappen gewinnt in Imola knapp vor Norris
Red-Bull-Pilot Max Verstappen hat den Großen Preis der Emilia-Romagna gewonnen. Der amtierende Weltmeister fuhr in Imola vor Lando Norris (McLaren) und Charles Leclerc (Ferrari) über die Ziellinie. Der von der Pole ins Rennen gegangene Verstappen dominierte das Rennen am Sonntag von Beginn an. Er blieb beim Start vor Norris und fuhr einen deutlichen Vorsprung heraus.
In der Schlussphase bekam der Niederländer aber zunehmend Probleme mit seinen Reifen, sodass sein Vorsprung auf Norris immer weiter abschmolz. Er konnte den Sieg aber gerade so über die Zeit verteidigen. Für seinen Teamkollegen Sergio Pérez lief es unterdessen deutlich schlechter - er spekulierte offenbar auf eine Safety-Car-Phase, die aber nicht kam. Er wurde in der Folge noch vor seinem ersten Boxenstopp durchgereicht und spielte somit im Kampf um das Podium keine Rolle. Auf den Punkterängen hinter dem Podium landeten am Sonntag Oscar Piastri (McLaren), Carlos Sainz (Ferrari), Lewis Hamilton (Mercedes), George Russell (Mercedes) uns Pérez. Lance Stroll (Aston Martin) holte auf Rang neun zwei Punkte für die WM-Wertung, Yuki Tsunoda (Racing Bulls) auf dem zehnten Platz einen Punkt. Der einzige deutsche Pilot Nico Hülkenberg (Haas) beendete den Grand Prix auf dem elften Platz. Das nächste Formel-1-Rennen findet in einer Woche in Monaco statt.

Werbung
Werbung
Werbung