Fahrer liefern sich mit Tempo 130 illegales Rennen in Berlin-Wilmersdorf

Fahrer liefern sich mit Tempo 130 illegales Rennen

Vor den Augen der Polizei haben sich zwei Männer ein illegales Autorennen in Berlin-Wilmersdorf geliefert. Eine Zivilstreife bemerkte am Montagnachmittag die beiden Raser im Alter von 26 und 21 Jahren an der Bundesallee, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Demnach ließen die Männer mehrfach die Motoren ihrer Autos aufheulen und gaben sich durch die geöffneten Scheiben Zeichen. An einer Unterführung beschleunigten sie auf mehr als 130 Kilometer pro Stunde. Die Polizei hielt die Männer schließlich an. Die Autos und der Führerschein des 26-Jährigen wurden beschlagnahmt. Der 21-Jährige hatte keinen Führerschein dabei, wie es hieß.


Werbung
Werbung
Werbung