Faeser von Tod eines Polizisten in Mannheim "zutiefst erschüttert"

Faeser von Tod eines Polizisten in Mannheim "zutiefst erschüttert"
Der Tod eines Polizisten infolge der Messerattacke auf dem Mannheimer Marktplatz hat große Bestürzung ausgelöst. "Ich bin zutiefst erschüttert über den Tod des Polizeibeamten in Mannheim, der durch die unfassbar brutale Messerattacke jetzt sein Leben verloren hat", sagte Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD). "Er war mutig eingeschritten, um Leben zu retten. Er ist im Dienst für unsere Sicherheit gestorben." Ihr größter Respekt und Anerkennung gelte allen Polizisten, "die tagtäglich für unsere Sicherheit sorgen".
Diese Tat zeige auf furchtbare Weise, wie gefährlich dieser Dienst sein könne. "Die Ermittlungen nach dieser mörderischen Gewalttat laufen unter Hochdruck", so Faeser weiter. Der Täter müsse mit "maximaler Härte des Gesetzes" bestraft werden. "Wenn sich ein islamistisches Motiv bestätigt, dann zeigt das, wie stark wir weiter islamistischem Terror entgegentreten müssen." Auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) drückte seine Anteilnahme aus. "Ich bin in diesen bitteren Stunden in Gedanken bei seiner Familie und bei allen, die um ihn trauern", so Scholz. "Sein Einsatz für die Sicherheit von uns allen verdient allerhöchste Anerkennung." Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat nach eigener Aussage "große Sorge angesichts der Verrohung der politischen Auseinandersetzung und der wachsenden Gewaltbereitschaft in unserem Land". So dürfe es nicht weitergehen. "Gewalt gefährdet, was unsere Demokratie stark gemacht hat", so der Bundespräsident.

Werbung
Werbung
Werbung