-

FDP-Chefin: Mehr Demut beim Ausgeben von Steuergeld

Linda Teuteberg spricht. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Prenzlau (dpa/bb) - Regierungspolitiker sollten Millionensummen im Kampf gegen die Corona-Pandemie aus Sicht der FDP mit weniger großer Geste ausgeben. Sie wünsche sich mehr Demut, sagte Landeschefin Linda Teuteberg dem «Uckermark-Kurier» (Samstag). Das Geld sei von den Steuerzahlern aufgebracht worden. «Dass die Politik dank ihrer Steuern handlungsfähig ist, sollte nichts sein, wofür man sich als Politiker rühmt, wenn man diese Mittel auszahlt. Und das auch noch bei aller Bazooka-Rhetorik so schlecht organisiert, dass im Februar die Novemberhilfen noch nicht da waren.» Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hatte Wirtschaftshilfen als Bazooka bezeichnet. Der Begriff steht eigentlich für eine Panzerabwehrwaffe und bezeichnet machtvolle finanzpolitische Maßnahmen. Die FDP ist im Brandenburger Landtag nicht vertreten.