-

F1: Bottas gewinnt in Istanbul - Verstappen übernimmt WM-Führung

F1: Bottas gewinnt in Istanbul - Verstappen übernimmt WM-Führung
Mercedes-Pilot Valtteri Bottas hat das Formel-1-Rennen in der Türkei gewonnen. Zweiter in Istanbul wurde Max Verstappen (Red Bull), der damit auch wieder die WM-Führung von Bottas` Teamkollegen Lewis Hamilton übernahm. Beim Start auf nasser Strecke konnte sich Bottas vor Verstappen durchsetzen.
Bei dieser Konstellation blieb es auch, nachdem alle Fahrer an der Box waren. Aufgrund der Wetterverhältnisse setzten fast alle Fahrer durchgängig auf Intermediates. Sebastian Vettel (Aston Martin) versuchte es zwar in der 38. Runde mit Medium-Slicks, er musste aber nach mehreren Ausrutschern bereits nach einer Runde wieder von den Trockenreifen Abschied nehmen. Hamilton, der wegen einer Strafe nur von Platz 11 startete, konnte sich im Rennverlauf noch bis auf den fünften Platz vorarbeiten. Dritter wurde Sergio Pérez (Red Bull). Auf die Ränge fünf bis acht kamen Charles Leclerc (Ferrari), Hamilton, Pierre Gasly (Alpha Tauri), Lando Norris (McLaren) und Carlos Sainz (Ferrari). Lance Stroll (Aston Martin) holte auf Rang neun zwei Punkte für die WM-Wertung, Esteban Ocon (Alpine) auf dem zehnten Platz einen Punkt. Der Punkt für die schnellste Rennrunde ging an Bottas. Sebastian Vettel (Aston Martin) beendete den GP nur auf Rang 18, Mick Schumacher (Haas) fuhr direkt dahinter auf den 19. Platz. Das nächste Saisonrennen findet in zwei Wochen in den USA statt.